10 Jahre gratis in die Ferien
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 08:58 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Dez 2012 / 10:08 Uhr
Hotelplan sucht die schönsten Ferienfotos.
Hotelplan sucht die schönsten Ferienfotos.

Glattbrugg - Einen exklusiven Ferienbatzen von CHF 2500.- erhalten - und das 10 Jahre lang? Hotelplan macht's möglich. Denn ab sofort startet Hotelplan einen Wettbewerb, bei dem alle Reisebegeisterte ihre schönsten, lustigsten und eindrücklichsten Ferienfotos zum Besten geben können und damit die Chance auf 10 Jahre Ferien erhalten.

Weiterführende Links zur Meldung:

Wettbewerbseite
Einsendeschluss für diesen Hotelplan-Wettbewerb ist der 31. Dezember 2012.
ferienfotos.hotelplan.ch

Ein romantisches Wochenende in Paris, erholsame Badeferien in der Karibik, eine kulturreiche Rundreise durch Asien - ganz egal wie Ferien am liebsten verbracht werden, ansprechende Bilder können an vielen Orten geknipst werden. Und genau darum geht es beim neuen Wettbewerb von Hotelplan - um die schönsten Ferienfotos! Wer ab sofort bis zum 31. Dezember 2012 seine Aufnahmen in Form einer Bildergalerie auf www.hotelplan.ch/ferienfotos hochlädt, erhält die Chance auf einen grosszügigen «Ferien-Zustupf» während 10 Jahren.

Bewertet werden die Ferienfotos von einer fachkundigen Jury, bestehend unter anderem aus Mahara McKay (Ex-Miss Schweiz) und Jonathan Heyer (Schweizer Top-Fotograf). Anschliessend wird die schönste Feriengalerie gekürt. Auf die Gewinnerin oder den Gewinner warten 10 Jahre lang CHF 2500.- pro Jahr.

Neben der Bewertung der Jury zählt aber auch die Meinung der Teilnehmer: So können Besucherinnen und Besucher der Hotelplan-Wettbewerbsseite ebenfalls ihre liebsten Feriengalerien in Form von sogenannten «Likes» (Herzen) bestimmen. Die drei Bildergalerien mit den meisten Herzen gewinnen je einen Reisegutschein im Wert von CHF 2'500.-.

Ab Januar 2013 werden die besten und glücklichsten Ferienfotos der Wettbewerbsteilnehmer in der neuen Werbekampagne von Hotelplan auf Inseraten, Flyern und Web-Bannern integriert. Und wer weiss, vielleicht findet man sich ja plötzlich auf einem Plakat wieder.

 

(li/pd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Schweizer Nationalbank votierte gegen die Initiative «Rettet unser Schweizer Gold»
Die Schweizer Nationalbank votierte gegen ...
Die Volksabstimmung in der Schweiz blickt auf eine lange Tradition zurück. Anders als in anderen Ländern, in denen gewählte Politiker die wichtigen Entscheidungen des Volkes treffen, werden diese in der Schweiz von den Bürgern direkt abgestimmt. In den vergangenen Jahren wurden politische Themen, wie ein bedingungsloses Grundeinkommen oder die umstrittene Abstimmung über das Minarettverbot, von den Bürgern direkt beschlossen. mehr lesen 
Seit knapp einem Jahr befindet sich der Schweizer Immobilienmarkt nunmehr in einer Risikophase und laut ... mehr lesen  
Könnte die Formularpflicht sich auch negativ auswirken?
Auch bei Summen unter 200 Franken kann der Vermieter den Vertrag kündigen.
Mietern darf bei kleinen unbezahlten Rechnungen gekündigt werden Lausanne - Weil ein Mieterpaar eine offene Rechnung in Höhe von 164 Franken auch nach einer Mahnung nicht ...
Es lohnt sich, die Säule 3a zu optimieren. Das VZ VermögensZentrum ist spezialisiert auf unabhängige Vorsorge- und Pensionierungsberatung.
Wer diese Ratschläge des VZ VermögensZentrums befolgt, spart Steuern und hat im Alter mehr Geld zur Verfügung. mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.
PlattformQuelleUnique Clients
news.ch295 000
wirtschaft.ch71 444
restaurant.ch59 109
wetter.ch67 426
PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Peter Linsin
Peter Linsin, linsin@news.ch
Telefon071 246 56 56
Mobile078 848 43 00
Skypeemax_ch
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Ein menschlicher Embryo mit Embryoblast.
Marken & Patente Begrenztes Patentverbot auf menschliche Embryonen Luxemburg - Das EU-weite Verbot eines ...
Die NZZ-Gruppe hatte Ende Oktober angekündigt, ihre Regionalmedien in einem einzigen Geschäftsbereich unter dem Dach der Freien Presse Holding AG zu vereinen.
Medien Ostschweizer Kritik an Zusammenlegung der NZZ-Regionalmedien St. Gallen - Die Ostschweizer Volkswirtschaftsdirektoren sind besorgt über die Medienentwicklung in der Ostschweiz. Grund ist die Ankündigung ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 3°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten