Pride Parade
12'000 Teilnehmende an Schwulen- und Lesbenparade in Freiburg
publiziert: Samstag, 22. Jun 2013 / 18:11 Uhr / aktualisiert: Samstag, 22. Jun 2013 / 20:11 Uhr
Rund 3000 Teilnehmende haben am Samstag an der Gay-Pride-Parade in Freiburg auf ihre Anliegen aufmerksam gemacht. (Symbolbild)
Rund 3000 Teilnehmende haben am Samstag an der Gay-Pride-Parade in Freiburg auf ihre Anliegen aufmerksam gemacht. (Symbolbild)

Freiburg - Rund 12'000 Menschen haben an der Gay-Pride-Parade in Freiburg gefeiert und gleichzeitig auf ihre Anliegen aufmerksam gemacht. Unter dem Motto «Comme tout le monde» demonstrierten Schwulen-, Lesben- Bi- und Transsexuellenorganisationen gegen Diskriminierung und Gewalt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach der Eröffnungszeremonie vor dem Theater Equilibre um 13 Uhr zog die Parade weiter über den Boulevard de Pérolles. Für die nur gut einen Kilometer lange Strecken standen zwei Stunden zur Verfügung, entsprechend viele Pausen und Darbietungen wurden zwischengeschaltet.

Tausende Zuschauer verfolgten das Spektakel am Strassenrand. Einige Priester und rund 20 junge Anhänger der Pius-Bruderschaft protestierten mit Spruchbändern gegen die Parade. Sie wurden von den Umzugsteilnehmern ausgepfiffen.

Die Polizei war vor Ort. Gewalt oder Drohungen gab es an der Veranstaltung aber keine - die Pride war geprägt von gutem Wetter und guter Laune.

Die Organisatoren zeigen sich auf Anfrage sehr zufrieden: Der Aufmarsch habe die Erwartungen "weit übertroffen", sagte Adrián Monnier, Sprecher der Pride, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Da die Veranstalter mit lediglich 3000 Personen gerechnet hatten, war die Infrastruktur mit etwa 40 Getränke- und Essensständen, Informations- und Notfallposten gefordert.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tel Aviv - In Israel haben beim alljährlichen «Gay Pride»-Umzug durch Tel Aviv ... mehr lesen
Homosexualität stand in Israel bis 1988 unter Strafe.
São Paulo - Mit einer riesigen ... mehr lesen
Über eine Million Menschen protestieren in São Paulo. (Archivbild)
Sofia - In Paris, Sofia und Bukarest sind am Samstag Zehntausende Homosexuelle durch die Strassen gezogen. Die relativ kleinen Umzüge in Rumänien und Bulgarien wurden von grossen Polizeiaufgeboten begleitet, nachdem Nationalisten dagegen protestiert hatten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten