120 Kilogramm Kokain beschlagnahmt
publiziert: Mittwoch, 4. Okt 2006 / 18:22 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Okt 2006 / 00:38 Uhr

Bern - Im ersten Halbjahr 2006 haben die Schweizer Behörden an der Grenze fast soviel Kokain beschlagnahmt wie im ganzen letzten Jahr.

Die Kokainmengen steigen tendenziell am europäischen Markt.
Die Kokainmengen steigen tendenziell am europäischen Markt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Über 120 Kilogramm im Wert von mehreren Millionen Franken wurden konfisziert. Im Jahr 2005 stellten Zoll und Grenzwache 170 Kilogramm sicher. «Seit Ende der 90er Jahre hat es allgemein mehr Kokain auf dem europäischen Markt», sagte Andrea Canonica, Leiter der Drogenschmuggel-Bekämpfung beim Schweizer Zoll, zu einem Bericht im Informationsblatt des Schweizer Zolls, «Forum Z.» . Er führt dies unter anderem auf eine Sättigung des US-Marktes zurück.

«Ausserdem sind die Kaufkraft und die Nachfrage in Europa sehr hoch», sagte Canonica. Weitere Gründe sieht er im relativ milden Strafmass für Schmuggler und in den knapp bemessenen Kontrollen an der Grenze. Von der Menge des beschlagnahmten Kokains dürfe man aber nicht automatisch auf jene des eingeführten Stoffs schliessen.

Immer grössere Mengen

Die Erfolgsstatistik schnelle sofort in die Höhe, wenn das Personal von Zoll oder Grenzwache 50 Kilogramm Kokain auf einmal beschlagnahmen könne, sagte Canonica.

Trotzdem entdeckten die Beamten in den vergangenen Jahren immer grössere Mengen des Rauschgifts: Hatten sie 2001 noch 73 Kilogramm Kokain beschlagnahmt, waren es ein Jahr später bereits 118 Kilogramm. 2003 stellten sie 138 Kilogramm sicher, 2004 gar 270 Kilogramm. «2004 war ein Rekordjahr», sagte Andrea Canonica.

Beliebtes Durchgangsland

«Der Stoff kommt vor allem aus Südamerika und dem karibischen Raum», sagte Andrea Canonica. Er könne aber auch den Umweg über Westafrika nehmen.

Das sichergestellte Kokain sei jedoch nicht vollständig für die Schweiz bestimmt gewesen. «Verkehrstechnisch bedingt ist die Schweiz ein beliebtes Durchgangsland.»

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ibiza - Die spanische Polizei hat bei ... mehr lesen
Die Ermittler gehen davon aus, dass das Trio einer grösseren internationalen Drogenmafia angehört. (Archivbild)
Drei Tonnen reinen Kokains wurden beschlagnahmt.
Paris - Schwerer Schlag gegen den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten