14-Jähriger verkauft Goldschmuck der Mutter für Bordellbesuch
publiziert: Dienstag, 9. Okt 2012 / 09:55 Uhr
Mit dem verdienten Geld wollte der Teenager ins Bordell.
Mit dem verdienten Geld wollte der Teenager ins Bordell.

Walzbachtal/Karlsruhe - Um einen Bordellbesuch zu bezahlen, hat ein 14-Jähriger aus Deutschland den Goldschmuck seiner Mutter gestohlen und verkauft. Zusammen mit einem Freund machte er einen Abstecher ins Karlsruher Rotlichtviertel.

Im «Überschwang ihrer Hormone» - so die Mitteilung der Polizei vom Montag - hätten die beiden gleich zweimal ein Etablissement aufgesucht. «So war bei der Vernehmung der Diebe ob des Erlebten immer noch ein beglücktes Lächeln aus deren Gesichtern zu lesen», hiess es weiter über das «frühreife Duo».

Für den Schmuck im Wert von 2000 bis 3000 Euro hatte der Knabe in einem Goldankauf 300 Euro bekommen. Davon leisteten sich die gleichaltrigen Teenager ausserdem Pizza und Döner und zockten an Geldautomaten.

Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls. Die «Rückabwicklungskosten» müssten sie von ihrem Taschengeld berappen, teilte die Polizei weiter mit.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Die fünf Schweizer befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft. (Symbolbild)
Die fünf Schweizer befinden sich zurzeit in ...
Strafuntersuchung läuft  Solothurn - Alle fünf jungen Personen, die am Dienstag Steinplatten auf ein Gleis der SBB-Neubaustrecke Bern-Olten gelegt haben sollen, sitzen in Untersuchungshaft. Gegen die Schweizer im Alter zwischen 13 und 24 Jahren läuft eine Strafuntersuchung wegen Störung des Eisenbahnverkehrs. 
Der Zug habe ohne grössere Schäden weiterfahren können.
«Fahrlässige Dummheit»: Steinplatten auf Neubaustrecke der SBB Recherswil SO - Fünf junge Leute haben am Dienstagabend im Kanton Solothurn Steinplatten auf ein ...
Menschenrechte  Genf - Das UNO-Komitee gegen Rassendiskriminierung hat Polizisten in den USA übertriebene ...  
Polizei-Brutalität ist in den USA ein ständiges Thema.
Voltaire gegen Die Früchte des Zorns Gewalt, Strassenschlachten und verhaftete Journalisten: Tagelang, nachdem ein ... 1
Familie von erschossenem Teenager fordert Unterbruch der Proteste Ferguson - Der Vater des erschossenen US-Teenagers ...
Titel Forum Teaser
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 18°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 23°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 24°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 25°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten