150'000 empfingen in Brasilia ihre Weltmeister
publiziert: Dienstag, 2. Jul 2002 / 20:15 Uhr

Brasilia - Weltmeister Brasilien ist in der Hauptstadt Brasilia weltmeisterlich empfangen worden. Rund 150 000 Fans erwarteten ihre Helden und bereiteten ihnen einen euphorischen Empfang mit Samba-Rhythmen und Feuerwerk.

Auf den letzen Kilometern des Heimflugs war die Boeing 767 mit den Nationalhelden an Bord von vier Kampfjets der brasilianischen Luftwaffe begleitet worden. Sie schrieben in den blauen Himmel den Willkommens-Gruss «E Penta» für den fünften WM-Titel Brasilien. Kurz vor 10 Uhr Ortszeit (15 Uhr MESZ) landete die Maschine aus Asien mit der Mannschaft um Superstar und WM-Toschützenkönig Ronaldo auf dem Flughafen von Brasilia.

Als Erster stieg Captain Cafu mit dem Pokal aus dem Flugzeug, gefolgt von Trainer Luiz Felipe Scolari, Verbandspräsident Ricardo Teixeira und dem Rest der Mannschaft. Ronaldo sprach als Erster zur fast ausnahmslos in gelben Trikots gekleideten Menge. «Ich bin sehr glücklich und denke, dass dies für ganz Brasilien gilt», sagte der 25-Jährige.

Anschliessend fuhren die Weltmeister den von Tausenden Fans gesäumten 15 km langen Weg vom Flughafen zum Regierungspalast, wo sie von Staatspräsident Fernando Henrique Cardoso empfangen und mit dem nationalen Verdienstorden ausgezeichnet wurden. Cardoso hatte den Dienstag zum freiwilligen Feiertag deklariert.

Bereits vier Stunden vor der Landung in Brasilia hatten sich die ersten Fans die besten Plätze gesichert, um einen Blick auf ihre Helden erhaschen zu können. Das «Trio Eletrico» und die Popsängerin Ivete Sangolo begleiteten den feierlichen Umzug und brachten Tausende zum Tanzen. «Das war unglaublich, so einen Empfang hätte ich in Brasilia niemals erwartet. Jetzt wissen wir, was der WM- Titel bedeutet», sagte der sichtlich bewegte Ronaldo. Die «Auriverdes» flogen anschliessend nach Rio und Sao Paulo, wo die Festlichkeiten mit Samba und Feuerwerk bis tief in die Nacht weitergingen.

(ba/sda)

Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Vor der EM  Die Schweizer Nati testet im kommenden Frühjahr vor der EM im Sommer gegen Deutschland und Liechtenstein. mehr lesen 
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht infrage. mehr lesen  
Gespräche fanden statt  Das ist ein Paukenschlag: Medienberichte, wonach Alex Frei neuer Trainer bei Hannover 96 wird, ... mehr lesen  
Alex Frei hat Hannover 96 abgesagt und bleibt U18-Coach beim FC Basel.
Mach es wie Messi - bezahl mit dem Smartphone.
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Auto durch Barcelona. Du hast Hunger ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten