Jugendlicher Leichtsinn
18-Jähriger entzündet sich auf Lok
publiziert: Freitag, 12. Feb 2016 / 15:15 Uhr
Kein Spielplatz! (Symbolbild)
Kein Spielplatz! (Symbolbild)

Zug - Ein 18-Jähriger hat gefährlichen Leichtsinn am Bahnhof Zug fast mit dem Leben bezahlt. Er kletterte in der Nacht auf Donnerstag auf einen SBB-Triebwagen und wurde dabei von einem Funken der Fahrleitung getroffen. Er überlebte den Unfall schwer verletzt.

Judith Aklin, Mediensprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörden, bestätigte am Freitag einen Bericht von blick.ch. Demnach hatte die Zuger Polizei um 1.45 Uhr in der Nacht auf Donnerstag die Meldung erhalten, dass es am Bahnhof Zug einen lauten Knall gegeben habe und ein Brand ausgebrochen sei. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte auf dem Perron einen Mann mit schweren Brandverletzungen.

Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann auf eine SBB-Lokomotive geklettert war und dabei von einem Lichtbogen der 15'000-Volt-Fahrleitung getroffen wurde. Der 18-Jährige fing dabei Feuer und wurde aus rund vier Metern Höhe auf das Perron katapultiert.

Zwei Angestellte einer Sicherheitsfirma, die sich in der Nähe aufgehalten hatten, fanden den Verunfallten kurz danach brennend auf dem Perron liegend. Die beiden Sicherheitsleute reagierten blitzschnell und löschten die Flammen mit einem Feuerlöscher.

Der Schwerverletzte wurde danach mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Warum der junge Mann aus Zug auf die Lokomotive geklettert war, ist unklar.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Priv ...
Alarmierte Rettungskräfte entdeckten das einsitzige Flugzeug ...
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. 
Eine vermisste Person  Am Freitagmittag ist es auf dem Fluss Landquart zu einem folgenschweren Bootsunfall gekommen. Zwei Personen wurden getötet, zwei weitere verletzt und eine Person wird noch vermisst.  
Keine Verletzten  Eine Automobilistin kam am Donnerstagnachmittag in Attelwil von der Strasse ab und verursachte einen Selbstunfall. Beim Unfall wurde niemand ...
Die 77-jährige kam mit ihrem Auto von der Strasse ab.
Das Überholen war keine gute Idee.
Zeugen gesucht  Am Donnerstag um 16.30 Uhr hat sich auf der Haagerstrasse in Salez, auf der Höhe der Einmündung ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Kleinflugzeug stürzt in Hudson River New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische No ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Luzern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten