20 Fragen an den Mai
publiziert: Montag, 9. Mai 2016 / 15:35 Uhr
Auch eine Art Frage-Zeichen.
Auch eine Art Frage-Zeichen.

Wieder mal ist das Leben voller Fragen; 20 an der Zahl. Bei Nr. 12 musste ich weinen.

1. Wie sagt man eigentlich den Einwohnern von Montreux: Montreuser?

2. Warum gibt es nicht den Beruf des Rückenkratzers?

3. Wer mag eigentlich roten Chicorée-Salat?

4. Warum ist Auffahrt stets an einem anderen Datum, aber immer an einem Donnerstag?

5. Was soll an Müslüm TV nicht rassistisch sein?

6. Soll ich einem Strassenkünstler Geld geben, nur weil er da steht und freundlich grüsst?

7. Warum braucht die Solar Impulse 2 länger für die Erdumrundung als ein Rentner auf einem Elektro-Velo?

8. Bin ich der einzige, der Kochsendungen eklig findet, weil der Koch auch den Salat mit der Hand statt mit dem Besteck schöpft?

9. Ist jemand überrascht, dass Charles Vögele so hohen Verlust macht?

10. Warum sind Hotelfernsehbedienungen so kompliziert, dass man sie erst begriffen hat, wenn man auscheckt?

11. Warum das Comeback der Acid-Washed-Jeans?

12. Warum tragen Landfrauen heute Frisuren wie Dorfpunks vor 30 Jahren?

13. Warum brauchen die modernen Fernsehgeräte so lange bis sie aufgestartet sind?

14. Würden Neo-Eltern ihren Kindern weniger komplizierte Namen geben, wenn jeder Buchstabe 100 Franken kosten würde?

15. Hashtag Self-Scanning: Warum soll es für mich ein Vorteil sein, wenn ich die Arbeit der Kassiererin übernehme?

16. Wie isst man eine Cremeschnitte mit nur einer Gabel, ohne das alles auseinanderfällt?

17. Wann ist endlich Schluss mit der sauglatten Schweizerdeutsch-Benamserei von Szenen-Cafés?

18. Warum soll ausgerechnet der Mittelfinger der schlimme Finger sein und nicht etwa der Daumen?

19. Wer ist dieser Reto Hanselmann und weshalb muss man ihn toll finden?

20. Welche Celebration-Schoggi bleibt bei Ihnen in der Schachtel übrig?

(Jürg Zentner/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erstaunliche Pfingstrose.
Erstaunliche Pfingstrose.
Das Leben ist zu kurz für lange Kolumnen. So stapeln sich bei mir Ideen für Texte, die ich wohl nie schreiben werde: mehr lesen 
Nichts geht über einen ausgedehnten Spaziergang. Auf dem ältesten Fortbewegungsmittel der Menschheit - den Beinen - wird die Welt zu einer besseren. mehr lesen
Abendspaziergang.
Auch eine Art Frage-Zeichen.
Wieder mal ist das Leben voller Fragen; 20 an der Zahl. Bei Nr. 12 musste ich weinen. mehr lesen  
Neulich erreichte mich der Ruf des Kirchgangs. Und wie immer fühlte ich mich dabei so schrecklich wie Luzifer persönlich. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=1069&lang=de