20 neue Radaranlagen im Waadtland
publiziert: Freitag, 6. Okt 2006 / 18:57 Uhr

Lausanne - Die Waadtländer Kantonspolizei zieht die Schraube gegenüber Rasern erneut an.

Zwischen Lausanne und Genf soll es alle fünf Kilometer ein wachsames Auge der Polizei geben.
Zwischen Lausanne und Genf soll es alle fünf Kilometer ein wachsames Auge der Polizei geben.
1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem in den letzten Jahren auf den Waadtländer Autobahnen fixe Radaranlagen wie Pilze aus dem Boden geschossen sind, sollen nun weitere 20 dazukommen.

Zwischen Lausanne und Genf wird es in naher Zukunft alle fünf Kilometer ein wachsames Auge der Polizei geben. «Unser Ziel ist es, das Netz so eng zu knüpfen, dass die Autofahrer abgeschreckt werden, zwischen den Radaranlagen auf die Tube zu drücken», sagte Jean-Christophe Sauterel, Sprecher der Kantonspolizei, vor den Medien.

Dabei wird die modernste Technologie angewandt. Sieben der 17 Radaranlagen auf der A1 zwischen Lausanne und Genf können in beiden Fahrtrichtungen kontrollieren. Damit soll unter anderem den Töfffahrern das Leben schwer gemacht werden, die den Radarfallen bislang oft entgingen, da sie vorne keine Nummernschilder tragen.

Radarfallen gut sichtbar aufgestellt

Wie Sauterel weiter sagte, werden die Radarfallen gut sichtbar aufgestellt. Damit soll die vorbeugende Wirkung verstärkt werden. Nicht alle Radaranlagen werden mit Kameras bestückt. Die teuren Messgeräte werden von der Polizei regelmässig zwischen den fixen Standorten verschoben.

Hintergrund für die in den letzten Jahren massiv verschärften Radarkontrollen auf den Waadtländer Autobahnen ist offiziell die Verkehrssicherheit. So nahm auf dem Autobahnring rund um Lausanne die Zahl der Unfälle seit 2001 kontinuierlich von 107 auf noch zwei im Jahr 2004 ab. Geleichzeitig stiegen aber auch die Einnahmen aus den verhängten Bussen auf mittlerweile über 15 Mio. Franken an.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lugano - Lega-Präsident Giuliano ... mehr lesen
Es sei laut Bignasca an der Zeit, die «Kriminalisierung der Bürger» zu beenden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten