Wiedereröffnung am 25. Juli
200 Pflanzen für neuen Alpengarten in St-Luc VS gesammelt
publiziert: Dienstag, 21. Jul 2015 / 12:09 Uhr
Hier entsteht der höchstgelegene Alpengarten.
Hier entsteht der höchstgelegene Alpengarten.

Saint-Luc VS - Der 1885 von einem Genfer Botaniker angelegte Alpengarten beim Hotel Weisshorn in Saint-Luc VS wird wieder zum Leben erweckt. Um den höchstgelegenen Alpengarten der Schweiz kümmert sich neu eine Gärtnerin aus der Region.

Über 200 alpine Pflanzen wie Enzian, Arnika, Edelweiss, Azalee, Steinbrech oder Arve befinden sich wieder im historischen Garten. Sie wurden von der Gärtnerin Sonia Martin bei Streifzügen durch die Walliser Bergwelt gesammelt.

Ein Biologe half Sonia Martin bei der Identifizierung der Pflanzen, für die Besucher wurden sie auf Lateinisch, Deutsch und Französisch beschriftet. «Auf langfristige Sicht wollen wir 300 Pflanzen im Alpengarten zeigen», sagt die Gärtnerin.

Wechselvolle Geschichte

Der nur 40 Quadratmeter grosse Garten hat eine wechselvolle Geschichte. Dessen Gründer Henry Correvon legte den Garten 1885 an und musste die Pflanzen von Maultieren hoch tragen lassen. Für der Genfer Botaniker war es ein Labor für die Produktion von Pflanzensamen.

Zudem brachte er fremde Arten zum Hotel auf 2337 Meter über Meer, um allfällige Veränderungen im Zusammenhang mit dem speziellen Ort zu beobachten. Wegen der schwer zugänglichen Lage gab er das Projekt 1887 nach nur zwei Jahren wieder auf.

Enkel versuchte es 1946

Ab 1946 versuchte ein Enkel des Gründers, Aymon Correvon, den Garten wiederzubeleben. Auch er gab jedoch einige Jahre später auf. Der Alpengarten beim Hotel Weisshorn ist zwar flächenmässig klein, aber der wohl höchstgelegene der Schweiz.

Die Kräuter des Gartens und die Ernte des angrenzenden Gemüsegartens sind ausschliesslich für die Gäste des Hotels bestimmt. Einen wichtigen Unterschied zum Gründer Correvon gibt es: Bei Sonia Martin gibt es nur einheimische Pflanzen im Garten zu sehen.

(jz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr angesagte Trends im Bereich der Mode-Accessoires. Dabei gilt 2019 vor allem eines: Auffallen um jeden Preis! mehr lesen 
Publinews Unvergessliche Weihnachtsgeschenke  Persönlicher geht's kaum: die schönsten Bilder als einmalige Weihnachtsgeschenke. Für die Liebsten, die (Gross)Eltern, die besten Freunde, für die Kollegen, kurzum für alle, die wirklich wichtig sind. mehr lesen  
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die ... mehr lesen  
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten