200 Taranteln im Gepäck
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 22:56 Uhr
Die Taranteln wurden aus Peru mitgebracht. (Symbolbild))
Die Taranteln wurden aus Peru mitgebracht. (Symbolbild))

Den Haag - Am internationalen Flughafen von Amsterdam haben die Behörden mehr als 200 lebende Taranteln beschlagnahmt, die im Gepäck eines deutschen Paares versteckt waren. Die Tiere wurden den zuständigen Behörden für weitere Untersuchungen übergeben.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Wie das niederländische Finanzministerium, dem der Zoll untersteht, am Mittwoch mitteilte, wurden bei den aus Peru eingereisten Touristen auch Käfer, Grashüpfer und Tausendfüssler gefunden, die in Schachteln und Dosen zwischen den Kleidern versteckt waren.

Das Paar, gegen das Ermittlungen eingeleitet wurden, hatte die Insekten nach eigenen Angaben in Peru in der freien Natur gesammelt. Am Flughafen Amsterdam-Schiphol gebe es immer wieder Versuche, Tiere einzuschmuggeln. Derartige Mengen habe sie aber noch nie im Gepäck von Touristen gesehen, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Zahl der Todesopfer hatte in den vergangenen Monaten deutlich ...
Ungeahntes Ausmass  Rom - Das Ausmass der jüngsten Flüchtlingstragödie vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa ist weit grösster als bisher angenommen. 181 Menschen, darunter viele Kinder, seien beim Untergang eines Flüchtlingsbootes am Samstag ums Leben gekommen. 
Flüchtlingsboot wurde zur Todesfalle
30 Tote bei jüngster Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa Valletta - Die Zahl der Toten bei der jüngsten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer ist auf 30 gestiegen. ...
80. Todestag  John Dillinger war die erste Person, die vom FBI zum «Public Enemy No. 1» erklärt wurde. Der Staatsfeind Nr. 1 verübte mit seiner Bande eine ...  
Der Angriff beginnt mit einer E-Mail und endet mit der Installation einer mobilen App.
Manipulation des PCs für Durschnittsuser schwerlich erkennbar  Hallbergmoos - Mobile Transaktionsnummern (mTANs) für das Online-Banking sind nicht so sicher, wie Finanzinstitute gern behaupten. Das zeigt ein ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle MH17-Leichen: Verwesen die Überreste ohne Kühlung? Kiew - Niederländische Ermittler haben am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 14°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 17°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten