2000 Tickets für die Bundesfeier auf dem Rütli
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2007 / 17:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2007 / 19:33 Uhr

Zürich - 2000 Tickets stehen für die Bundesfeier 2007 auf dem Rütli zur Verfügung. 1700 davon verteilt «alliance F» «an interessierte Bürgerinnen und Bürger», wie die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) mitteilte.

An der diesjährigen Bundesfeier auf dem Rütli werden  Christine Egerszegi und Micheline Calmy-Rey als Rednerinnen auftreten.
An der diesjährigen Bundesfeier auf dem Rütli werden Christine Egerszegi und Micheline Calmy-Rey als Rednerinnen auftreten.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Beschränkung auf 2000 Plätze und das Ticketsystem wurden nach den Vorfällen 2005 eingeführt. Das System habe sich bewährt und letztes Jahr eine Bundesfeier in einem würden Rahmen ermöglicht, schreibt die SGG.

Die Eintrittskarten sind gratis. Sie sind mit den Namen der Berechtigten versehen und nur mit einem Personalausweis gültig. An der diesjährigen Bundesfeier auf dem Rütli werden Nationalratspräsidentin Christine Egerszegi (FDP/AG) und Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey als Rednerinnen auftreten.

Sponsoren sichern die Feier

Die Rütlikommission hatte nach wochenlangem Hin und Her beschlossen, die Bundesfeier 2007 doch durchzuführen. Dies, nachdem eine Unternehmergruppe angekündigt hatte, die Sicherheitskosten zu übernehmen, die der Bund nicht berappen wollte. In der Folge gab die Stadt Luzern grünes Licht für die Abfahrt der Schiffe in Richtung Rütli.

Die Idee, am 1. August auf dem Rütli eine von Frauen geprägte Feier durchzuführen, hatten Calmy-Rey und Egerszegi zusammen mit alliance F bereits in Januar lanciert.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Vor ihrem mit Spannung ... mehr lesen
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey will auf Schusters Rappen aufs Rütli gehen.
Zur 1.August-Feier werden rund 1400 Frauen ertwartet.
Rütli UR - Sämtliche 2000 Tickets für die 1. August-Feier auf dem Rütli sind vergeben. Rund zwei Drittel der Karten wurden von Frauen bestellt. mehr lesen
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey wird auch auf der Rütliwiese sein.
Luzern - Die Bundesfeier 2007 auf ... mehr lesen
Luzern - Eine Bundesfeier auf dem Rütli scheint plötzlich wieder möglich. Dank ... mehr lesen
Mit der Übernahme der Sicherheitskosten kann die Rütli-Feier möglicherweise stattfinden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis Partnerschaften abgeschlossen. Kernanliegen des Labels «Kultur inklusiv» bildet die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderung. mehr lesen 
Jeder vierte Fachmediziner bald in Rente  Spitäler ohne Anästhesisten? Absolut undenkbar! Schliesslich werden auch in der Schweiz viele Mediziner dieses Fachbereichs benötigt, um die Versorgung ... mehr lesen  
Fehlen bald Anäthesisten in der Schweiz?
Corona-Lockerungen wirken sich aus  Bern - Im 3. Quartal 2021 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,5% gestiegen (+1,0% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten stieg die Beschäftigung im selben Zeitraum um 1,1%. mehr lesen  
Unterstützung in Schulen, Gemeinden und Familien ist sehr wichtig.
Forscher der Brigham Young University, der Johns Hopkins University und der Harvard University haben einen Algorithmus entwickelt, der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneefall
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten