Weniger Unfälle - Mehr Tote
2015 mehr Verkehrstote auf Tessiner Strassen
publiziert: Dienstag, 29. Mrz 2016 / 16:37 Uhr
Autos bringen Verkehrsteilnehmern den Tod.
Autos bringen Verkehrsteilnehmern den Tod.

Bellinzona - Obwohl die Zahl der Unfälle im vergangenen Jahr im Tessin abgenommen hat, kamen mehr Menschen im Strassenverkehr ums Leben. Auch die Zahl der Leichtverletzten nahm im Südkanton im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr zu.

4 Meldungen im Zusammenhang
Insgesamt seien für das Jahr 2015 4026 Unfälle auf den Tessiner Strassen gemeldet worden, teilte die Tessiner Kantonspolizei am Dienstag per Communiqué mit. Dies entspreche einem Rückgang von 6,4 Prozent gegenüber 2014. 12 Menschen kamen bei diesen Unfällen ums Leben - im Jahr zuvor waren es noch 8 gewesen. 876 erlitten leichte Verletzungen - ein Plus von 4,1 Prozent.

Damit bewege sich das Tessin gemäss der Kantonspolizei im Bereich des nationalen Durchschnitts. Allerdings weise das Tessin nach dem Kanton Zug landesweit die zweithöchste Motorisierungsrate auf und zugleich befinde sich die viel befahrene Nord-Süd-Achse der A2 zu einem grossen Teil auf Kantonsgebiet.

Bei über 40'000 Fahrzeugen wurden bei Kontrollen im vergangenen Jahr Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. In 984 Fällen hat dies laut der Kantonspolizei zum Entzug der Fahrerlaubnis beziehungsweise einem Fahrverbot in der Schweiz geführt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Auf Schweizer Strassen sind 2015 insgesamt 253 Menschen tödlich verunfallt. Das sind 10 Personen mehr als noch 2014 und entspricht einem Anstieg um vier Prozent. Mehr Opfer gab es bei Fussgängern sowie ... mehr lesen
Mehr Opfer bei den Fussgängern undFussgängerinnen.
Seit 2007 kommen pro Jahr 1,25 Millionen Menschen ums Leben.
Genf - Die Zahl der Verkehrstoten ist weltweit trotz der Zunahme von Fahrzeugen seit Jahren konstant geblieben. Seit 2007 ... mehr lesen
Bern - Bei Unfällen auf den Schweizer Strassen sind im vergangenen Jahr 243 Menschen tödlich verunglückt. Das sind 26 Personen ... mehr lesen
Schwere Unfälle auf Schweizer Strassen sind im vergangenen Jahr weniger oft passiert.
Die Unfallrisiken im Verkehr müssen kleiner werden.
Bern - Auf Schweizer Strassen sollen in zehn Jahren ein Viertel weniger Menschen ... mehr lesen
Der junge Lenker konnte das Fahrzeug selbstständig und mit leichten Schürfungen verlassen.
Der junge Lenker konnte das Fahrzeug selbstständig und mit leichten ...
Von der Hauptstrasse abgekommen  Bern - Ein betrunkener 24-jähriger Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag in Teufen AR sein Auto zu Schrott gefahren. Dabei zog er sich aber nur leichte Verletzungen zu. 
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge ...
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Coca-Cola-Produktion in Venezuela gestoppt San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen Zuckerknappheit gestoppt worden. Die ... 1
Coca-Cola ist in Venezuela ein beliebtes Getränk.
Notstand in Venezuela verlängert Caracas - Venezuelas sozialistischer Präsident Nicolás Maduro hat am Freitag per Dekret ...
Das Polizeiauto wurde stark beschädigt.
Zwei Polizisten verletzt  Muttenz BL - Auf der Rennbahn-Kreuzung in Muttenz BL ereignete sich am ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten