25 Tonnen Kokain sichergestellt
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 07:52 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 15:17 Uhr

Bogota - Bei einem der weltweit grössten Kokainfunde haben Fahnder in Kolumbien 25 Tonnen des weissen Pulvers sichergestellt. Der Strassenverkaufswert der Ware wird auf zwei Milliarden Euro geschätzt.

1000 Säcke à 25 Kilo im Strassenverkaufswert von umgerechnet 3 Mrd. Franken wurden sichergestellt. (Archivbild)
1000 Säcke à 25 Kilo im Strassenverkaufswert von umgerechnet 3 Mrd. Franken wurden sichergestellt. (Archivbild)
Die Drogen seien schon auf fünf Schnellbooten verstaut gewesen. Mit den Booten hätte das Kokain von der Pazifikküste aus zu Schiffen auf hoher See gebracht werden sollen, teilte Verteidigungsminister Juan Manuel Santos in der Hauptstadt Bogotá mit.

Der Fund des in 1000 Säcken à 25 Kilogramm abgepackten Kokains wurde bei einem Drogenlabor in der Provinz Chocó in der Nähe der Grenze zu Panama gemacht, wie Santos weiter erklärte.

Kolumbien ist der weltgrösste Kokainproduzent. Schätzungen zufolge werden von dort aus jährlich mehrere hundert Tonnen in die USA oder nach Europa geschmuggelt. Die Milliardengewinne sind auch der Treibstoff für den seit mehr als vier Jahrzehnten andauernden bürgerkriegsähnlichen Konflikt in dem südamerikanischen Land.

Marxistische Rebellengruppe

Die Riesenfracht Kokain ist die grösste jemals in dem südamerikanischen Land gefundene Drogenmenge. Sie gehörte nach ersten Erkenntnissen der marxistischen Rebellengruppe «Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens» (FARC) und dem Chef eines Drogenkartells namens Wílber Varela alias «Jabón» (Seife).

Kolumbien ist der weltgrösste Hersteller von Kokain, von dem aus Schätzungen zufolge jährlich mehrere hundert Tonnen in wohlhabende Länder wie die USA oder nach Europa geschmuggelt werden.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten