Häftling flüchtet aus Gefängnis in Witzwil
27-Jähriger flüchtet aus der Strafanstalt Witzwil
publiziert: Montag, 12. Mrz 2012 / 09:21 Uhr
Gelungene Flucht für einen Verbrecher.
Gelungene Flucht für einen Verbrecher.

Bern - Weil ein neuer Sicherheitszaun nicht funktionierte, ist einem Insassen der Strafanstalten Witzwil am Sonntag die Flucht gelungen. Der 27-jährige Franzose war wegen bandenmässigen Diebstahls zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Franzose befand sich seit Ende Januar in der geschlossenen Wohngruppe von Witzwil. In der Nacht auf Sonntag zerschlug der Häftling sein Zellenfenster und kletterte über den Sicherheitszaun, wie die bernische Polizei- und Militärdirektion am Montag mitteilte.

Weil der neue Zaun keinen Alarm auslöste, wurde die Flucht erst am frühen Morgen entdeckt. Der Zaun wurde 2011 errichtet. Die Anstaltsverantwortlichen nahmen das Bauwerk aber Ende vergangenen Jahres nicht ab. Die zuständige Firma habe Leistungsnormen nicht eingehalten, heisst es dazu weiter in der Mitteilung.

Sicherheitsmassnahme

Der Zaun wird nun seit Jahresbeginn nachgerüstet und sollte Ende März von den Anstaltsverantwortlichen abgenommen werden. Der Sicherheitszaun war eine der Massnahmen, mit denen die Strafanstalten ihre Sicherheit verbessern wollten.

2009 waren Berner Strafanstalten mehrfach in die Schlagzeilen geraten wegen Ausbrüchen, Drogenbesitz von Häftlingen und unerlaubten Besuchen. Der Begriff «Kuscheljustiz» machte die Runde.

Die Polizei- und Militärdirektion liess daraufhin die Anstalten von einem externen Fachmann durchleuchten. Die Anstalten ergriffen Massnahmen zur Verbesserung der Sicherheit.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mosnang SG - Der Ausbruch eines Häftlings aus dem Massnahmenzentrum Bitzi in Mosnang SG hat Folgen: Das St. Galler Amt für ... mehr lesen
Aufgrund eines Ausbruchs soll die Sicherheit verbessert werden.
Die Männer brachen aus der Haftanstalt Bochuz in Orbe aus.
Orbe - Aus der Strafanstalt im waadtländischen Orbe sind am Montagmorgen fünf ... mehr lesen 1
Portland - Blamage für ein US-Gefängnis: Ein 23-jähriger Gefangener des ... mehr lesen
Ein cleverer Häftling konnte sich hinter dem Rücken der Wärter wegschleichen.
Monterrey - Bei einem Gefängnisaufstand nahe der nordmexikanischen Stadt Monterrey sind mindestens 44 Häftlinge ums Leben gekommen. Ursache sei ein Streit zwischen rivalisierenden Gruppen in der Anstalt in Apodaca gewesen, teilte Gefängnisdirektor Gilberto Cesena mit. mehr lesen 
Zur Unterstützung wurden 200 Polizisten in die Region geschickt.
Lima - In Peru sind 17 als sehr gefährlich eingestufte Häftlinge aus einem Gefängnis ausgebrochen. Den Häftlingen sei ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sitten - Den Hauch der Freiheit hat ein aus der Strafanstalt Sitten entwichener 22-Jähriger am Samstag geschnuppert. Nach einem ... mehr lesen
Wieder hinter verschlossenen Türen.
Sicherheitszaun...
funktionierte nicht! In der CH-Justiz funktioniert noch viels anderes nicht. Besonnders was auf Urlaub befindende Schwerkriminelle betrifft und mit Migranten überfüllten Gefängnisse und die daraus entstehenden Milliardenkosten.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Nach Angaben des obersten Ermittlers der Polizei in New ...
Stiller Andacht  New York - In New York haben am Sonntagabend (Ortszeit) Hunderte Menschen der zwei getöteten Polizisten gedacht. Im Bezirk Brooklyn versammelten sie sich zu einer stillen Andacht. 
Afroamerikaner erschiesst zwei im Auto sitzende Polizisten New York - Ein junger Afroamerikaner hat in New York zwei Polizisten mit Kopfschüssen ...
Die Polizisten hätten keine Chance gehabt, sich zu verteidigen, sagte Polizeichef William Bratton am Samstag bei einer Pressekonferenz. (Symbolbild)
In einem Mehrfamilienhaus  In der Zeit zwischen Sonntag (14.12.2014) und Sonntag (21.12.2014), ist an der Schulstrasse eine unbekannte Täterschaft in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen.  
Steuerbetrug?  Madrid - Die spanische Infantin Cristina wird wegen mutmasslichen Steuerbetrugs vor Gericht gestellt. Es ist das erste Mal, dass sich ein ...
Angeklagt ist die 49-jährige Cristina wegen Beihilfe zu Steuerhinterziehung in zwei Fällen.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... gestern 11:54
  • TRON aus St.Gallen 229
    St. Gallen In der Stadt St. Gallen hat man auch einen Ruck verspürt... Di, 16.12.14 16:02
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Naja... Man soll nicht übertreiben - Autos müssen heute seltener zum Service ... So, 07.12.14 20:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Frust "Auf ihrem Zug skandierten die Demonstranten antikapitalistische und ... So, 07.12.14 10:36
  • jorian aus Dulliken 1534
    Gefährlich Fussgängerstreifen! Warum sind gleich nach den Kreiseln Fussgängerstreifen? Bevor mich ... So, 07.12.14 08:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Das... Ganze ist schrecklich. Wer möchte in Zukunft die Entscheidung treffen, ... Sa, 06.12.14 12:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Besser ist's man fährt mit dem Auto nicht auf's Wasser, steht in der ... Do, 27.11.14 12:01
Am Auto entstand Sachschaden von rund 8000 Franken.
Unglücksfälle 20-Jährige bei Autounfall im Toggenburg verletzt Oberhelfenschwil SG - Eine 20-Jährige ist ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern -1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf -3°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten