3,5 Millionen tanzen für das «Anders sein»
publiziert: Montag, 11. Jun 2007 / 09:51 Uhr

Sao Paulo - Mehr als 3,5 Millionen Menschen haben am Sonntag in der brasilianischen Grossstadt Sao Paulo für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung demonstriert. Zu Live-Musik feierten die Teilnehmer bei Temperaturen über 30 Grad das Recht, «anders zu sein».

Drag-Queens: bunt, bunter, am buntesten.
Drag-Queens: bunt, bunter, am buntesten.
Zugleich wehrten sich die Teilnehmer gegen eine «Welt der Machos und des Rasissmus».

Die Menschen zogen bei der XI. Parade der Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen unter den Farben des Regenbogens und mit phantasievollen Kostümen durch die Strassen der Wirtschaftsmetropole des südamerikanischen Landes.

Drag-Queens mit Federschmuck, Transvestiten in Begleitung muskelbepackter Partner und eng umschlungene Frauenpaare bildeten einen langen, bunten Zug durch das Zentrum der brasilianischen Metropole.

Homosexuelle sind in Brasilien wie in vielen anderen Ländern Südamerikas alltäglichen Demütigungen und Verfolgungen ausgesetzt. Der Tag des Umzuges sei der «einzige, an dem wir uns ohne Angst vor Schlägen öffentlich zu erkennen geben können», sagte der 20-jährige Armando Pereira

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten