30 neue Schweinegrippe-Fälle innerhalb von 24 Stunden
publiziert: Dienstag, 14. Jul 2009 / 19:48 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Jul 2009 / 12:00 Uhr

Bern - Die Zahl der Schweinegrippe-Erkrankungen in der Schweiz hat sich innerhalb von 24 Stunden um 30 auf 178 Fälle erhöht. Mehr als die Hälfte der neuen Infektionen fallen auf den Kanton Wallis, wo sich am Montag mehr als ein Dutzend Schüler eines Ferienlager angesteckt hatten.

Die Schweinegrippe-Erkrankungen nehmen weiter zu.
Die Schweinegrippe-Erkrankungen nehmen weiter zu.
5 Meldungen im Zusammenhang
Für den Kanton Wallis weist das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in seinem Situationsbericht vom Dienstagabend 16 neue Fälle auf. Bereits am Montag waren für den Kanton Wallis acht neue Fälle registriert worden. Die Walliser Behörden hingegen hatten am Montag die Zahl der erkrankten Schüler auf 14 beziffert.

Die restlichen neuen Fälle verteilen sich auf die Kantone Genf (6), Tessin (4), Aarau, Basel-Stadt, Solothurn und Uri (je 1). Nur in 23 der total 178 Fälle kam es zu einer Ansteckung in der Schweiz. Der Grossteil der erkrankten Personen steckte sich bei Reisen ins Ausland an. Derzeit sind 53 Verdachtsfälle in Abklärung.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - In Grossbritannien ist die ... mehr lesen 4
Die meisten Infektionen verliefen harmlos.
Die Massenimpfung erfordert eine grosse organisatorische Anstrengung. (Symbolbild)
Berlin - Wegen der Schweinegrippe ... mehr lesen
Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Schweinegrippe als ... mehr lesen
Die WHO fordert die Bereitstellung von Impfstoff für alle Ländern. (Archivbild)
Die erste Pandemie-Grippewelle wird im September erwartet.
Bern - In der Schweiz dürfte noch kein ... mehr lesen
Bern - Das Schweinegrippevirus ... mehr lesen 2
BAG-Direktor Thomas Zeltner prophezeit bis zu zwei Millionen Grippefälle.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Wirksamkeit in Frage gestellt  London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. mehr lesen 2
In Spanien sind zwei Menschen an dem tödlichen Virus gestorben. (Archivbild)
H1N1-Virus  Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im Norden Spaniens sind zwei Menschen an der Krankheit gestorben: Ein 76-Jähriger erlag dem ... mehr lesen  
Etschmayer Am 22. September wird über das neue Epidemiegesetz abgestimmt. Und die Alternativmedizin-Anhänger, Impf-Gegner und Pseudoheiler rufen zum Sturm auf gegen eine ... mehr lesen   11
Epidemologische Zeitbombe: H5N1 - «Vogelgrippe»-Virus
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten