346 FCB-Fans waren szenebekannt
publiziert: Montag, 6. Jun 2005 / 15:02 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Jun 2005 / 15:51 Uhr

Zürich - Viele der bei einer umstrittenen Polizeiaktion im letzten Dezember in Zürich verhafteten Fans des FC Basel waren wohl nicht so harmlos.

Angeblich waren nur 81 der festgenommenen Fans harmlos. Bild: FCB-Fans bei Protest-Aktion.
Angeblich waren nur 81 der festgenommenen Fans harmlos. Bild: FCB-Fans bei Protest-Aktion.
7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HooliganHooligan
Über 80 Prozent der 427 Verhafteten gehören zum Kreis erlebnis- und gewaltorientierter Fans.

Am 5. Dezember hielt die Polizei im Zürcher Vorortsbahnhof Altstetten hunderte FCB-Fans während Stunden fest. Das führte in der Folge zu massiver Kritik an der Zürcher Stadtpolizei. Diese habe völlig überreagiert. Bei vielen Verhafteten habe es sich um harmlose Fans gehandelt, hiess es.

Zahlreiche FCB-Fans reichten deshalb Strafklage bei der Zürcher Staatsanwaltschaft ein, die Untersuchung ist noch im Gang. Die Stadtpolizei, die auch vom Zürcher Stadtparlament kritisiert wurde, beteuerte jedoch stets, sie habe verhältnismässig gehandelt.

Auswertung präsentiert

Unter dem Titel "Erste Erkenntnisse über gewalttätige Fussballfans" informierte sie am Montag über eine Auswertung zu den 427 festgehaltenen und kontrollierten FCB-Fans.

346 müssten aufgrund profunder Szenenkenntnisse der Hooligan-Spezialisten der Polizeikorps von Basel und Zürich zum Kreis der erlebnis- und gewaltorientierten Fans gezählt werden, heisst es in der Mitteilung. Nur bei 81 Personen bestehe kein Zusammenhang zur gewalttätigen Szene.

Polizei habe nicht überreagiert

Polizeisprecher Marco Cortesi sieht dadurch die bisherige Einschätzung der Stadtpolizei bestätigt. Die Polizei habe damals nicht überreagiert und verhältnismässig gehandelt. Man schaue deshalb der laufenden Strafuntersuchung gegen die Polizei gelassen entgegen.

Die 81 unbeteiligten Personen erhalten laut Mitteilung demnächst ein Schreiben der Zürcher Stadtpolizei sowie das bei der Grosskontrolle erstellte Ganzkörperfoto zurück.

Die Dossiers zu Kontrollierten, die der Gewaltszene angehören, gehen dagegen an die Staatsanwaltschaft. Die polizeilichen Abklärungen zeigten, dass es im letzten Dezember zu Gewalt und Drohung gegen Beamte gekommen sei, heisst es in der Mitteilung weiter.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Daten der FC-Basel-Fans, die ... mehr lesen
217 Personen verlangten, dass die erhobenen Informationen aus der Datenbank zu löschen seien.
Vorwurf: Landfriedensbruch, Körperverletzung, Gewalt und Drohung gegen Beamte und Sachbeschädigung.
Basel - Gegen zwölf Anhänger des FC ... mehr lesen
Zürich - Die Polizeiaktion gegen Basler Fussballfans von Anfang Dezember ... mehr lesen
400 Fussballfans wurden im Bahnhof Zürich-Altstetten  festgenommen und eine Nacht in Gewahrsam genommen.
Über 4000 FCB-Fans verfolgten das Spiel ihrer Manschaft auf einer Grossleinwand im "Joggeli".
Zürich - Nach der umstrittenen ... mehr lesen
Zürich - Die Zürcher Polizeiaktion ... mehr lesen
Die FCB-Fans gehören zu den treusten in der Branche.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Vor dem Fussballspiel GC ... mehr lesen
300 Fans wurde abgeführt.

Hooligan

Dokumentationen und Filme zum Thema
BLU-RAY - Unterhaltung
HOOLIGANS 2 - STAND YOUR GROUND - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: Jesse V. Johnson - Actors: Marina Sirtis, Ross McCall, Timo ...
20.-
DVD - Thriller & Krimi
HOOLIGANS [DE] [2 DVDS] - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Lexi Alexander - Actors: Elijah Wood, Claire Forlani, Charl ...
21.-
DVD - Documentary: General
HOOLIGAN - DVD - Documentary: General
Genre/Thema: Documentary: General - HOOLIGAN (DVD) HOOLIGAN (DVD) Tham ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Hooligan" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz ...
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht 113 Einbruch- und Einschleichdiebstählen pro Tag. 2012 lag diese Zahl bei 202. mehr lesen  
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie ... mehr lesen  
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ... mehr lesen  
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 15°C 17°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten