«14/18 - Die Schweiz und der Grosse Krieg»
35 Weltkriegs-Ausstellungen in drei Ländern
publiziert: Donnerstag, 21. Aug 2014 / 15:54 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Aug 2014 / 19:05 Uhr
Bilder des zweiten Weltkriegs - zu erzählen gibt es sicherlich genug. (Symbolbild)
Bilder des zweiten Weltkriegs - zu erzählen gibt es sicherlich genug. (Symbolbild)

Basel - Die Wanderausstellung «14/18 - Die Schweiz und der Grosse Krieg» startet vor ihrer Tour durch die Schweiz im Historischen Museum Basel (HMB). Gleichzeitig ist sie eine von 35 Ausstellungen des trinationalen Netzwerks Museen 2014 zum Ersten Weltkrieg am Oberrhein.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Weltkriegs-Ausstellungen des deutsch-französisch-schweizerischen Museen-Verbunds sind ein ausgedehntes Projekt: Die Ausstellungsorte reichen von Speyer, Stuttgart oder Strassburg im Norden bis nach Olten oder in den Kanton Jura im Süden. Ein Schwerpunkt sind das Oberelsass und Südbaden mit der Region Basel.

Beteiligt sind historische, kulturhistorische und Spezialmuseen, Archive und viele Ortsmuseen. Mit dabei in der Schweiz sind sieben Museen.

In Basel neben dem Museum für Geschichte des HMB auch das Museum für Kulturen, dann das Spielzeugmuseum in Riehen BS, das Museum.BL in Liestal, das Historische Museum Olten, das Musée jurassien d'art et d'histoire in Delsberg und das Musée de l'Hôtel-Dieu in Pruntrut JU.

Erlebter Kriegsalltag

Die grösseren und kleineren Ausstellungen beleuchten die Auswirkungen des Kriegs auf Bevölkerung und Soldaten, nehmen aber auch Propaganda, Kunst, Comic und anderes ins Visier. Das HMB leistet einen Netzwerk-Beitrag namentlich auch mit einer regionalen Vertiefung der Schweizer Wanderausstellung.

Das Basler Museum der Kulturen befasst sich derweil mit Weihnachten in den Kriegsjahren, das Spielzeugmuseum in Riehen mit Kriegsspielzeug im Kinderzimmer. Das Museum.BL zeigt historische Fotos zum Alltag der Kriegsjahre im Baselbiet, und das Historische Museum Olten wirft einen Blick auf die Befestigungen am Hauenstein.

Das Museum in Pruntrut veranschaulicht, wie der Krieg im geographisch exponierten Jura erlebt wurde. Das Jurassische Museum in Delsberg schliesslich setzt sich mit der Frage auseinander, warum der Weltkrieg in heutiger Zeit solch grosses Interesse auch in der kriegsverschonten Schweiz weckt.

Koordination und Infos

Einzelne der Ausstellungen des Netzwerks sind schon im Gang, andere werden erst später im Jahr eröffnet. Einen Überblick über das gesamte Oberrhein-Gebiet und die jeweiligen Schwerpunkte gibt die Ausstellung im Dreiländermuseum in Lörrach (D) bei Basel - das Dreiländermuseum ist auch Koordinationsstelle des Museen-Verbunds.

Das Netzwerk hatte die Abstimmung der Museen untereinander besorgt und betreibt Öffentlichkeitsarbeit, so etwa mit einer Broschüre zu allen 35 Ausstellungen und Informationen im Internet. Zurück geht es auf trinationale Ausstellungen der 1990er-Jahre in der Region Basel; Interreg-Gelder der EU machten 2012 die Ausweitung auf den gesamten Oberrhein möglich.

Ausstellung in Bern

Den Blick auf die Schweiz (aber ohne Verbindung zur Oberrhein-Reihe) richtet derweil ab (heute) Donnerstag eine weitere Ausstellung zum Ersten Weltkrieg in Bern: Unter dem Titel «Im Feuer der Propaganda» stellen die Schweizerische Nationalbibliothek und das Museum für Kommunikation den Propagandakrieg der Kriegsmächte in der Schweiz und deren innere Zerrissenheit ins Zentrum.

(awe/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Fast 70 Jahre nach Ende des ... mehr lesen
Die deutschen und französischen Behörden entscheiden nun gemeinsam über die Leichen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 20.9.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper wurde in Nyack, New York, geboren. Nach einer Ausbildung zum Illustrator studierte er bis 1906 Malerei an der New York School of Art. Neben der intensiven Beschäftigung mit deutscher, französischer und russischer Literatur boten besonders Maler wie Diego Velázquez, Francisco de Goya, Gustave Courbet und Édouard Manet dem jungen Künstler wichtige Orientierungspunkte. mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten