Openair
37. Openair St. Gallen trotzt dem Regenwetter
publiziert: Freitag, 28. Jun 2013 / 13:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Jun 2013 / 14:10 Uhr
Das 37. Openair St. Gallen hat begonnen. (Archivbild)
Das 37. Openair St. Gallen hat begonnen. (Archivbild)

St. Gallen - Regen und Schlamm tun der (Vor-)Freude keinen Abbruch: Stundenlang haben hartgesottene Musikfans auf den Einlass ins Sittertobel gewartet: Mit Gummistiefeln an den Füssen und mit Bier im Grünabfall-Container.

Längst ist es ausverkauft, das Festival - eines der ältesten in der deutschen Schweiz. Alle 30'000 Tickets weg, «sold out». Entsprechend blühte der online-Schwarzhandel. Bereits am Mittwoch zog es die ersten Musikfans ins Sittertobel; sie campierten vor dem Eingang, dort, wo 4000 Meter tief nach heissem Wasser gebohrt wird.

Die Schlange der Wartenden reichte vom Tobel hinauf bis an den Stadtrand. Am späten Donnerstagnachmittag, eine Stunde früher als vorgesehen, wurden die Tore geöffnet; die Organisatoren erbarmten sich der Fans. Tausende strömten aufs Terrain, das vom vielen Regen schon tief war. Wenige Stunden später war dort nur noch Schlamm.

Schlamm entfernt

Am Donnerstamorgen waren noch zehn Tonnen Schlamm abgepumpt worden. Es ist feucht an diesem Junitag. Doch das tut der Stimmung im Sittertobel keinen Abbruch; sie ist ausgelassen und friedlich. Auf der Sternenbühne spielen die ersten Bands, und DJ's legen an Partys auf. Die Openair-Gemeinde tanzt, lacht, trinkt.

Und auch die Prognosen der Meteorologen lassen das Volk kalt - im wahrsten Sinne des Wortes: Sonnenbrand gibt's keinen, nur nasse Füsse. Doch dagegen ist man gewappnet. Es wäre kein Wunder, hiesse es in St. Gallen: «Gummistiefel sold out».

Beste Plätze besetzt

Der Donnerstag ist der Tag der «Nachtschwärmer». Der Abend ist quasi das Warmlaufen für die «richtigen» drei Openair-Tage. Der Pilgerstrom ins Sittertobel brach denn auch am Freitag nicht ab. Die schönsten Plätze auf dem Zeltplatz waren aber längst besetzt.

Die erste Band auf der grossen Sitterbühne ist am Freitagnachmittag Dead Bunny. Den Abschluss machen Sigur Ros. Am Samstag sind Kings of Leon die Headliner, und am Sonntag fühlen Die Ärzte den Puls der Musikfans. Der eine oder andere Openair-Besucher wird dann vielleicht leicht unterkühlt sein, und sagen: «Heiss war's trotzdem».

(ga/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Openair St.Gallen St. Gallen - So kalt und so nass wie in diesem Jahr ist es selten gewesen am St. ... mehr lesen
Unfälle gab es wenig, man fällt ja auch weich.
Die norwegische Alternativerockband Helldorado kommt ans Openair St. Gallen im Sittertobel.
Openair-Festivalnews Den Slot der amerikanischen Band Modest Mouse, die ihre gesamte Festivaltour ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Openair St.Gallen hat seine ...
Die Briten kommen  St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli feiert das Festival sein 40-jähriges Jubiläum. mehr lesen 
Nebelspalter Schweizer Jugend blamiert  Eine unbekannte ausländische Hilfsorganisation hat über dem Berner Festivalgelände mehrere ... mehr lesen  
Leserfoto der Hilfsaktion
Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden, bevor er sich auf das Gelände mit tausenden von Zelten ausbreiten konnte.
Feuer rasch unter Kontrolle gebracht  St. Gallen - Deutschrap für die Jugend und Britpop-Hymnen für Nostalgiker: Musikalisch war beim ... mehr lesen  
Festival 26.-28.6.  St. Gallen - Wenn sich in den Zügen in ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 12°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten