39 Stimmen retten SVP-Einbürgerungsinitiative
publiziert: Dienstag, 10. Jan 2006 / 10:08 Uhr

Bern - Die Volksinitiative der SVP «für demokratische Einbürgerungen» ist hauchdünn zustandegekommen.

Einbürgerung an der Urne würde in der Verfassung festgeschrieben werden.
Einbürgerung an der Urne würde in der Verfassung festgeschrieben werden.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Nachzählung hat ergeben, dass das Quorum von 100 000 um lediglich 38 Unterschriften übertroffen wurde. Die SVP hatte ihre Volksbegehren am 18. November 2005 mit 102 326 Unterschriften eingereicht. Bei einer ersten Nachkontrolle stellte die Bundeskanzlei in der Folge fest, dass viele Personen doppelt oder mehrfach unterzeichnet hatten.

Weil damit Zweifel am Zustandekommen des Volksbegehrens aufkamen, ordnete der Bundesrat am 9. Dezember eine Nachzählung an. Gemäss einem Bundesratsbeschluss von 1992 muss nachgezählt werden, wenn die Zahl von 101 000 Unterschriften unterschritten wird.

38 Unterschriften über Soll

Durchgeführt wurde die Nachzählung von einer interdepartementalen Arbeitsgruppe ohne das federführende Justiz- und Polizeidepartement. Die Bundeskanzlei hat das Resultat am Dienstag bekanntgegeben: Von den 102 326 Unterschriften sind 100 038 gültig. Mit 39 Unterschriften weniger wäre die Initiative gescheitert.

Mit ihren Volksbegehren will es die SVP den Gemeinden überlassen, welches Organ das Gemeindebürgerrecht erteilt. Der Entscheid dieses Organs soll endgültig sein. Die Möglichkeit von Einbürgerungen an der Urne ohne Beschwerdemöglichkeit würde so in der Verfassung festgeschrieben.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Sechs Wochen vor der ... mehr lesen
Gemäss Umfrage unterstützen 41 Prozent der Grünen die Abstimmung.
Widmer-Schlumpf verwies auf das Willkürverbot.
Bern - Der Bundesrat lehnt die ... mehr lesen
Bern - Der Nationalrat empfiehlt ... mehr lesen
Im Nationalrat fand die Initiative keine Mehrheit. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. mehr lesen 
Laut Umfrage  Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die Befürworter der Vorlage behalten trotz dem starken Vormarsch der Gegner mit 48 Prozent vorerst die Oberhand. mehr lesen  
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Migration, Asyl und Flüchtlinge galten bei der Wählerschaft als wichtigstes Problem. (Symbolbild)
Wahlen 2015  Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 11°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Genf 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten