Innovatives Verfahren spart Zeit und Geld
3D-Linsen: Herstellung im Sekundentakt möglich
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2015 / 11:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Sep 2015 / 21:30 Uhr
Da das neue Verfahren schnell und einfach durchzuführen ist, kann es auch von Astronauten benutzt werden. (Symbolbild)
Da das neue Verfahren schnell und einfach durchzuführen ist, kann es auch von Astronauten benutzt werden. (Symbolbild)

Birmingham - Forscher der University of Birmingham haben eine Methode entwickelt, wie sich das Drucken von optischen holografische Linsen signifikant vereinfachen lässt.

Da das neue Verfahren schnell und einfach durchzuführen ist, kann es auch von Astronauten benutzt werden, die während ihres Weltraumfluges die Linsen für holografische Linsenteleskope drucken.

Schnell, flexibel und günstig

Während die Herstellung von holografischen Linsen heute zumeist zeitaufwendig, teuer und arbeitsintensiv ist, ermöglicht die neue Methode die Herstellung einer Linse innerhalb weniger Sekunden. «Die Methode ist schnell, flexibel und günstig», meint Haider Butt, einer der führenden Forscher des Projekts.

Die Herstellungsmethode nutzt einen Laserimpuls, um Interferenzmuster auf ein transparentes Material zu projizieren, das von lichtabsorbierten Material ummantelt ist. Das Interferenzmuster wird dann gedruckt und die optischen Informationen als holografische Linse gespeichert. Die ultradünnen Linsen mit einem Durchmesser von rund 2,5 Zentimeter bestehen aus hunderten nanogrossen, kreisförmigen Zonen, die für den Lichtfokus verantwortlich sind.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Mit der neuen Methode haben die Forscher demonstriert, dass sie eine Massenproduktion solcher Linsen in wenigen Minuten bewerkstelligen. Die Methode sollte auch mit einer Vielzahl anderer Materialien auf semitransparenten Stoffen funktionieren. Neben dem Drucken von Teleskoplinsen im All könnte die neue Methode auch im Sicherheitsbereich, in der Datensicherung- und Datenspeicherung sowie bei Biosensoren zur Anwendung kommen. Als nächster Schritt sollen Linsen auf dünnen Halbleiterfilmen gedruckt werden, die dann Anwendungen in der praxisbezogenen Optik sowie bei Infrarotabbildungen ermöglichen.

(cam/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 8°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 14°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten