4. Zwischenrang für Sarah Meier
publiziert: Freitag, 15. Dez 2006 / 21:51 Uhr

Sarah Meier belegt beim Grand-Prix-Final in St. Petersburg nach dem Kurzprogramm dank einer fehlerfreien Vorführung vor der Kür (Samstag) den 4. Zwischenrang. Die japanische Titelverteidigerin Mao Asada war einmal mehr eine Klasse für sich.

Die Vorbereitung auf das Kurzprogramm war für Sarah Meier alles andere als optimal. (Archivbild)
Die Vorbereitung auf das Kurzprogramm war für Sarah Meier alles andere als optimal. (Archivbild)
Das Podest dürfte für Meier jedoch ausser Reichweite bleiben, denn die vor ihr klassierten Asada, Miki Ando (Jap) sowie Kim Yu-Na (Kor) sind technisch deutlich besser. Der Rückstand auf die drittplatzierte Kim beträgt bereits 5,60 Punkte.

Meier lieferte erneut einen Beweis ihrer mentalen Stärke ab. Denn die Vorbereitung auf das Kurzprogramm war alles andere als optimal.

Weil der Bus vom Hotel in die Halle zwei Stunden benötigte - bei normalem Verkehr dauert die Fahrt 30 Minuten -, kam die 22-jährige Bülacherin erst zehn Minuten vor dem geplanten Einlaufen an. Zudem musste Meier mit der Startnummer eins antreten, weil sie sich als Letzte für den GP-Final qualifiziert hatte.

Joubert vor Takahashi

Bei den Männern liegt in Abwesenheit von Titelhalter Stéphane Lambiel wie erwartet der Franzose Brian Joubert in Führung. Der WM-Zweite stand als Einziger einen Vierfach-Sprung (Toeloop), allerdings konnte er ihn nach einer unsauberen Landung lediglich mit dem doppelten kombinieren.

Mit 80,75 Punkten stellte er dennoch eine persönliche Bestleistung (bisher 80,31) auf. Hinter Joubert folgt der Japaner Daisuke Takahashi (79,99). Auf Platz 3 rangiert der Franzose Alban Preaubert (71,63).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) ... mehr lesen
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
Die Zürcherin belegt den 35. Rang.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst bei ihrer ersten Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Boston die Kür der besten 24 klar. Die 18-Jährige ... mehr lesen  
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am ... mehr lesen  
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten