44,5 Millionen Weihnachtsgrüsse per SMS
publiziert: Sonntag, 26. Dez 2004 / 15:34 Uhr

Bern - Sags kurz und per Handy: 44,5 Millionen SMS- und MMS-Weihnachtsgrüsse sind über die Festtage verschickt worden, so viele wie noch nie. 2003 wurden in der gleichen Zeit rund 42 Millionen elektronische Grüsse verschickt.

Alle drei Anbieter verzeichneten Rekordquoten.
Alle drei Anbieter verzeichneten Rekordquoten.
Alle drei Schweizer Mobiltelefon-Anbieter meldeten höhere Zahlen als letztes Jahr. Swisscom zählte 21 Millionen SMS- und MMS-Grüsse, rund eine Million mehr als 2003 und zwei Millionen mehr als 2002. An Heiligabend gingen 11,5 Mio. Grüsse über das Swisscom-Netz und am Samstag, dem Weihnachtstag, noch einmal 9,5 Millionen.

Einen Anstieg ähnlicher Dimension meldete Orange. 5,2 Millionen SMS wurden am Heiligabend registriert und weitere 5 Millionen am Weihnachtstag. Übers Orange-Netz wurden zudem insgesamt 300 000 Bildbotschaften (MMS) verschickt. 2002 und 2003 lag die Zahl der Kurznachrichten bei je 9,2 Millionen.

Keine Pannen für Silvester befürchtet

Sunrise meldete insgesamt 12,8 Kurzmitteilungen. Auch bei diesem Anbieter wurden der grössere Teil, nämlich 7 Millionen, an Heiligabend verschickt. Zugleich gingen 155 000 Bildmitteilungen über sein Netz.

Für den bevorstehenden Jahreswechsel rechnen die drei Telekommunikationsunternehmen mit noch höheren Zahlen. Netzpannen befürchten sie dennoch nicht, höchstens Verspätungen.

(mo/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Genf 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten