Ohne Licht und Heizung im IC
450 Reisende stecken in Tunnel bei Bern fest
publiziert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 11:19 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 14:53 Uhr
Besonders im Regionalverkehr kommt es zu Einschränkungen. (Archivbild)
Besonders im Regionalverkehr kommt es zu Einschränkungen. (Archivbild)

Bern - Im Grauholztunnel in der Nähe von Bern ist am Dienstagmorgen ein Intercity-Zug wegen einer Fahrleitungsstörung stehengeblieben. Die rund 450 Passagiere mussten eine Stunde ohne Heizung und Licht in den Waggons ausharren. Danach wurde der Zug nach Bern abgeschleppt.

Es handelte sich um den IC-Zug Brig-Basel, wie SBB-Sprecherin Franziska Frey der Nachrichtenagentur sda sagte. Der Zug sei kurz nach der Abfahrt von Bern steckengeblieben. Kurz vor 10.30 Uhr konnte der Zug schliesslich mit einem Lösch- und Rettungszug nach Bern zurückgeschleppt werden.

Die betroffenen Reisenden hätten um 10.30 Uhr auf Anschlusszüge umsteigen können. "Die Passagiere haben einen Sorry-Check bekommen", sagte Frey. Kurz vor 14.00 Uhr informierte die SBB darüber, dass die Störung behoben werden konnte.

Im Grauholztunnel bei Bern sassen zunächst drei Züge fest. Zwei davon konnten den Tunnel in verlangsamtem Tempo verlassen. Der Lösch- und Rettungszug sei zwar rasch vor Ort gewesen, sagte Frey. Er habe aber zunächst nicht in den Tunnel einfahren können, weil sich noch andere Züge darin befunden hätten.

Eingeschränkter Bahnverkehr

Die Neubaustrecke der SBB war wegen der Störung am Dienstag zwischen 9.00 Uhr bis kurz vor 14.00 Uhr gesperrt. Die Fernverkehrszüge wurden deshalb über die Stammlinie über Burgdorf BE umgeleitet und brauchten damit gegenüber dem Fahrplan rund eine Viertelstunde länger für die Fahrt.

Im Regionalverkehr kam es zu Einschränkungen. Die Züge der S-Bahn-Linie 31 zwischen Bern und Münchenbuchsee und jene der Linie 44 zwischen Bern und Burgdorf fielen aus, wie die Bahnverkehrsinformation meldete.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Elektrovelos sind im Trend.
Elektrovelos sind im Trend.
Unfallprävention  Lausanne - Ein aussergewöhnlicher Unfall zwischen einem Auto und einem Elektrovelo hat sich am Mittwoch in Renens VD vor den Augen von rund 200 Schülern ereignet. Diese sollen für die Gefahren, welche die neuartigen Velos bergen, sensibilisiert werden. 
E-Mountainbikes immer beliebter Bern - Elektrovelos erobern nicht nur die Schweizer Strassen, sondern auch die Wälder und Berge: 2015 wurden 15,1 ...
E-Mountainbikes sind im Trend.
Strasse im Zentrum abgesackt  Florenz - Böse Überraschung für Autobesitzer in Florenz: Plötzlich liegt das eigene Auto ...
Die Autofahrerin hatte mehr als 1,8 Promille im Blut. (Symbolbild)
Verkehrsunfall  Cheiry FR - Eine 47-jährige Automobilistin ist am Dienstag bei Cheiry FR von der Strasse abgekommen und 35 Meter weiter in einem Bach gelandet. ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten