WEF 2016
46. Weltwirtschaftsforum in Davos musikalisch beendet
publiziert: Samstag, 23. Jan 2016 / 17:56 Uhr
Das WEF 2016 ist offiziell vorbei.
Das WEF 2016 ist offiziell vorbei.

Davos GR - Das 46. Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos GR gehört der Geschichte an. Gründer Klaus Schwab hat sich zum Abschluss bei allen Teilnehmenden, den Organisatoren und Sicherheitskräften bedankt. Den Schlusspunkt setzte die Cellistin und Komponistin Zoë Keating.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Es ist nicht einfach, sich zu so schwierigen aktuellen Themen zu äussern», sagte Schwab im Davoser Kongresszentrum. Dank engagierter Redner und des interessierten Publikums sei das trotzdem gelungen.

Schwab bedankte sich auch bei den 3600 WEF-Mitarbeitenden hinter den Kulissen. «Sie verdienen unseren dankbaren Applaus.» Besonders hervor hob der WEF-Gründer die zahlreichen Sicherheitskräfte, die das Jahrestreffen trotz erhöhter Gefahrenlage erst möglich gemacht hätten.

Das 46. WEF ging musikalisch zu Ende. Die US-amerikanische Cellistin und Komponistin Zoë Keating stand als letzte auf der Bühne des Kongresszentrums.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos GR - 2016 bleiben viele Risiken für die Weltkonjunktur: Der tiefe Erdölpreis und die Folgen der US-Zinswende treibt die ... mehr lesen
Christine Lagarde, Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), hofft darauf, dass die so genannten BRICS-Staaten nicht mehr als Block angeschaut werden.
Davos GR - Eine Tour d'Horizon gegen die Resignation: US-Aussenminister John Kerry hat in seiner Rede am ... mehr lesen
John Kerry präsentierte am WEF, was sich im letzten Jahr gut entwickelt hat.
Davos GR - Tausende Soldaten schützen derzeit die Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. Diesen Auftrag nehmen ... mehr lesen
Tausende Soldaten sind derzeit am WEF im Einsatz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schneider-Ammann hat Bolze die Vorteile des Standorts Schweiz aufgezählt.
Davos GR - Bundespräsident Johann Schneider-Ammann hat in Davos General-Electric-Chef Steve Bolze ins Gewissen geredet. ... mehr lesen
Bundespräsident Schneider-Ammann traf in Davos den französischen Premierminister Manuel Valls, EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und EU-Forschungskommissar Carlos Moedas.
Bundespräsident Schneider-Ammann traf in Davos den französischen ...
Keine Zugeständnisse aus Brüssel  Bern - Der Bundesrat hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) für eine Charme-Offensive bei den EU-Ländern genutzt. Mehr konnte er in Davos gar nicht tun. So lange die Probleme mit Grossbritannien nicht gelöst sind, wird Brüssel der Schweiz keine Zugeständnisse machen. 
Schneider-Ammann will «Horizon 2020»-Beteiligung retten Bern - Wirtschafts- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann denkt laut darüber nach, wie ...
Wirtschafts- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann sei im «höchsten Grade» daran interessiert, die Teilnahme an «Horizon 2020» zu retten.
WEF 2016  Zürich - Rund 250 Menschen haben am Samstagnachmittag in der Stadt Zug gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos protestiert. Die Polizei kesselte die Teilnehmenden der unbewilligten Demonstration ein und nahm 22 Personen fest. Verletzt wurde niemand.  
WEF 2016 verlief ruhig  Davos GR - Die Bündner Behörden ziehen ein positives Fazit des 46. Jahrestreffens des Weltwirtschaftsforums (WEF). Sämtliche ergriffenen Massnahmen hätten sich bewährt. «Es kam zu keinen sicherheitsrelevanten Zwischenfällen.»  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Luzern 14°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten