Türkische Armee tötet 49 PKK-Kämpfer
49 Tote bei türkischer Offensive gegen PKK
publiziert: Sonntag, 23. Okt 2011 / 11:31 Uhr
Ein Kämpfer der Kurdischen Arbeiterpartei PKK (Symbolbild).
Ein Kämpfer der Kurdischen Arbeiterpartei PKK (Symbolbild).

Istanbul - Die türkische Armee hat bei ihrem Militäreinsatz gegen kurdische Rebellen binnen zwei Tagen insgesamt 49 PKK-Kämpfer getötet. Der Einsatz gegen die in der Türkei verbotene Organisation werde fortgesetzt, teilte der türkische Generalstab mit.

8 Meldungen im Zusammenhang
Dabei sollen nach türkischen Berichten insgesamt etwa 10'000 Mann im Einsatz sein. Die Offensive ist eine Reaktion auf den schwersten PKK-Angriff seit Jahren.

Dabei hatten kurdische Kämpfer in der Grenzprovinz Hakkari im Südosten der Türkei mindestens 24 Soldaten und Polizisten getötet. Die türkischen Streitkräfte attackierten daraufhin auch PKK-Lager im Irak.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Diyarbakir - Die türkischen Streitkräfte haben Sicherheitskreisen zufolge mutmassliche kurdische Stellungen mit Kampfflugzeugen und Helikoptern angegriffen. An dem ... mehr lesen
Erst vor wenigen Tagen wurden bei Angriffen der PKK zehn Angehörige der türkischen Sicherheitskräfte getötet. (Archivbild)
Diyarbakir - Bei einem Angriff der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK sind im Südosten der Türkei insgesamt 30 Menschen getötet worden. Darunter seien zehn Soldaten und Polizisten, berichteten türkische Medien. Zudem seien 20 Rebellen erschossen worden. mehr lesen 
Diyarbakir - Bei Kämpfen zwischen türkischen Soldaten und kurdischen Aufständischen sind nach Behördenangaben am Dienstag 18 Menschen getötet worden. Kämpfer der PKK hätten bei drei zeitgleichen Angriffen auf Militärposten im Südosten des Landes acht Soldaten getötet und 16 verletzt. mehr lesen 
Diyarbakir - Die türkische Luftwaffe hat bei einem Angriff im Grenzgebiet zum Irak offenbar 35 kurdische Schmuggler getötet, statt PKK-Rebellen. Die Regierungspartei AKP entschuldigte sich für den wahrscheinlichen Irrtum. mehr lesen 
Der türkische Präsident Recep Tyyip Erdogan stellt sich kompromisslos gegen kurdische Unabhängigkeit.
Berlin - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat jede Unterstützung für die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Hakkari - Die türkische Armee hat ihre Angriffe auf Stellungen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Südosten des ... mehr lesen
Die türkische Armee befindet sich in einer Grossoffensive gegen die PKK.
Die türkische Luftwaffe setzt ihre Angriffe fort. (Symbolbild)
Diyarbakir - Die türkische Armee hat ihre Offensive gegen die verbotene ... mehr lesen 3
Ankara - Beim schwersten PKK-Angriff seit Jahren haben kurdische Kämpfer im Südosten der Türkei mindestens 24 Soldaten und Polizisten getötet. Das bestätigte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch. Die türkischen Streitkräfte reagierten nach Medienberichten mit Bombenangriffen auf vermutete PKK-Einrichtungen im Irak. mehr lesen  1
Eine bereits Mitte Februar vereinbarte Feuerpause soll laut OSZE zum Schuljahresbeginn am 1. September in Kraft treten.
Eine bereits Mitte Februar vereinbarte Feuerpause soll laut ...
Ab dem 1. September  Minsk - Im Osten der Ukraine wollen das Militär und die prorussischen Separatisten einen neuen Anlauf unternehmen, um das Blutvergiessen zu beenden. Eine bereits Mitte Februar vereinbarte Feuerpause soll laut OSZE zum Schuljahresbeginn am 1. September in Kraft treten. 
Für zwei Tage  Washington - In drei umkämpften Ortschaften in Syrien ist am Donnerstag eine neue Waffenruhe in Kraft ...  
Der US-Sondergesandte für Syrien, Michael Ratney, reist diese Woche nach Russland, Saudi-Arabien und nach Genf.
Der UNO-Sicherheitsrat begrüsst neue Gespräche zu Syrien. (Archivbild)
Neuer Anlauf für Syrien-Gespräche New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat sich für einen neuen Anlauf für Friedensgespräche in Syrien ausgesprochen. Die 15 Ratsmitglieder, ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2717
    Was ist hiermit? Nanu.... ist dem Zebu schwindlig geworden vor lauter ... heute 00:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2717
    Tja... ....und wir wollen keine Lügner und Landesverräter in diesem Land. ... heute 00:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Unsinn? Ja, und keinerlei Geschichtskenntnisse! Gut, Schäfchen brauchen das nicht, aber es gibt mir wieder einmal ... gestern 23:56
  • keinschaf aus Wladiwostok 2717
    Im Unterschied zum Zebu... ...muss ich nicht lügen und dem Zebu ausgerechnet seinen Erzfeind als ... gestern 23:22
  • keinschaf aus Wladiwostok 2717
    Unsinn. Ein völlig abstruser Vergleich! Im dritten Reich wurde auf andere Weise ... gestern 23:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Ja, ja, und nochmals ja! Das Sch... Schreibt: "(Kennen wir doch auch schon: wer sich nicht vom ... gestern 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    So falsch, in jeder Beziehung falsch! Unser alles Sch.. schreibt: "Das sind mir die scheinheiligsten aller ... gestern 17:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Für... die wenigen verbliebenen undogmatischen Verteidiger von Vernunft und ... gestern 15:08
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten