5. Saisonsieg von Vonn - Styger Vierte
publiziert: Samstag, 9. Feb 2008 / 13:20 Uhr

Die Amerikanerin Lindsey Vonn hat überlegen die Weltcup-Abfahrt der Frauen in Sestriere (It) gewonnen. Nadia Styger verpasste als Vierte ihren ersten Podestplatz seit 22 Monaten nur um acht Hundertstel. Dominique Gisin wurde als zweitbeste Schweizerin Neunte.

Lindsey Vonn kann bereits zum fünften Mal in dieser Saison jubeln.
Lindsey Vonn kann bereits zum fünften Mal in dieser Saison jubeln.
Die 29-jährige Schwyzerin verlor 0,85 Sekunden auf Vonn, die einmal mehr eine Klasse für sich war. Der Amerikanerin am nächsten kamen die Kanadierin Kelly Vanderbeek (0,62 Sekunden zurück) und die überraschende Italienerin Nadia Fanchini (0,77 zurück).

Endlich einmal konnte Nadia Styger, die vor Sestriere nur mit einem 7. Rang (im Super-G von St. Moritz im Dezember) als Saisonbestresultat zu Buche stand, ein Rennen ohne grösseren Fehler absolvieren.

Letztmals so gut klassiert war die Innerschweizerin am 2. Dezember 2006 (in Lake Louise als Abfahrts-Vierte). An Sestriere besass Styger bereits zuvor gute Erinnerungen, auf dieser Strecke hatte sie beim Saisonfinale 2004 im Super-G ihren ersten (von drei) Weltcup-Sieg feiern können.

Bestes Resultat für Gisin

Ganz stark fuhr auch Dominique Gisin: Die 22-jährige Engelbergerin holte sich mit 1,22 Sekunden Rückstand das beste Resultat in diesem Winter. Gisin kam bisher nicht über den 12. Rang hinaus (in der Abfahrt in Aspen). Als drittbeste Schweizerin klassierte sich Martina Schild, Olympia-Zweite vor zwei Jahren im nahen San Sicario, im 19. Rang.

Eine grosse Enttäuschung setzte es hingegen für Fränzi Aufdenblatten ab, die in allen drei Trainings immer bei den Besten war. Die Walliserin verlor über zwei Sekunden auf Lindsey Vonn und wurde nur 24. Auch Sylviane Berthod (45.), Catherine Borghi (34.) und Carmen Casanova (27.) verpassten einmal mehr (deutlich) eine Top-15-Platzierung.

Eine solche hatte der Frauen-Cheftrainer Hugues Ansermoz von diesem Trio gefordert, damit es die Reise zur nächsten Weltcup-Abfahrt in Whistler Mountain (Ka) antreten darf.

Vonn übernimmt Führung im Gesamtweltcup

Für die 23-jährige Vonn wars der zwölfte Weltcup-Sieg, der fünfte in dieser Saison. Die Amerikanerin übernahm damit auch die Führung im Gesamtweltcup, knapp vor der Titelverteidigerin Nicole Hosp (968:965 Punkte).

Und im Disziplinen-Weltcup hat die Amerikanerin nach sieben von zehn Abfahrten, in welchen sie immer mindestens den 5. Platz belegt hat, mit 575 Punkten bereits über 250 Zähler Vorsprung auf die erste Verfolgerin Renate Götschl (323 Punkte).

Die «Speed-Queen» aus der Steiermark, die ex-aequo mit Styger den 4. Rang belegte, verhinderte ein komplettes Debakel für die erfolgsverwöhnten Österreicherinnen. Ausser Götschl klassierte sich keine in den ersten 15.

Resultate:
1. Lindsey Vonn (USA) 1:38,86. 2. Kelly Vanderbeek (Ka) 0,62 zurück. 3. Nadia Fanchini (It) 0,77. 4. Nadia Styger (Sz) und Renate Götschl (Ö) 0,85. 6. Maria Riesch (De) 0,96. 7. Britt Janyk (Ka) 1,05. 8. Chelsea Marshall (USA) 1,17. 9. Dominique Gisin (Sz) 1,22. 10. Anja Pärson (Sd) 1,25. 11. Marion Rolland (Fr) 1,31. 12. Ingrid Jacquemod (Fr) 1,40. 13. Tina Maze (Sln) 1,49. 14. Elena Fanchini (It) 1,56. 15. Verena Stuffer (It) 1,78.

16. Daniela Merighetti (It) 1,86. 17. Emily Brydon (Ka) 1,88. 18. Aurélie Revillet (Fr) 1,96. 19. Martina Schild (Sz) 1,97. 20. Elisabeth Görgl (Ö) 1,98. 21. Alexandra Meissnitzer (Ö) 2,00. 22. Julia Mancuso (USA) 2,01. 23. Nicole Hosp (Ö) 2,03. 24. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 2,04. 25. Maria Holaus (Ö) 2,06. 26. Gina Stechert (De) 2,10. 27. Marie Marchand-Arvier (Fr) und Carmen Casanova (Sz) 2,21. 29. Nike Bent (Sd) 2,25. 30. Ingrid Rumpfhuber (Ö) 2,33. Ferner: 34. Catherine Borghi 2,50. 38. Monika Dumermuth 2,82. 45. Sylviane Berthod 3,38.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten