50'000 Interessierte am Denkmaltag
publiziert: Sonntag, 9. Sep 2012 / 18:25 Uhr

Bern - Rund 50'000 Menschen in der Schweiz haben am Samstag und Sonntag Bauten aus Stein und Beton besichtigt. Diesen Baumaterialien waren die diesjährigen Europäischen Tage des Denkmals gewidmet.

1 Meldung im Zusammenhang
Landesweit waren Steinbrüche ein Hauptthema der Denkmaltage, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten. Doch auch Sakralbauten standen auf dem Programm. Zu sehen gab es Baustile aus mehreren Jahrhunderten, vom überbordenden Reichtum barocker Kirchen bis zur expressiven Betonarchitektur der sechziger Jahre.

Zu sehen waren beispielsweise das Werk von Walter Maria Förderer (1928-2006) in der Ostschweiz, das Kloster Einsiedeln SZ, das Benediktiner-Konvikt in Sarnen OW und eine ganze Reihe von Bauten im bündnerischen Bergell. In Lausanne wurde das 2002 von einem Brand zerstörte Grossratsgebäude vorgestellt. Vor allem moderne und neuere Architektur lockte das Publikum an. Für Architekten und Denkmalpfleger war das eine Gelegenheit, zu zeigen, welche Probleme sich bei der Sanierung von Betonbauten stellen.

Gegen 700 Personen besuchten den Felsenkeller der Eidgenössischen Alkoholverwaltung im luzernischen Schachen. Das Lager ist teilweise in einem Felsstollen angelegt. Geboten wurden den Gästen Rundgänge im Stollensystem, Fahrten mit einer über 70-jährigen Rangierlok und eine Spirituosen-Degustation.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Einsiedeln SZ - Auf dem zweitgrössten Kirchenvorplatz Europas, dem Klosterplatz in Einsiedeln SZ, hat die Sanierung der ... mehr lesen
Die Arkaden, in denen bisher kleine Läden unter anderem mit religiösen Artikeln beherbergt waren, werden mit über 100 Ankern im Lehmboden befestigt und erhalten neue Böden und Fassaden.
Tricky überrascht wieder mit seinem neuen Album.
Angehört Nach seinem sehr erfolgreichen Album «False Idols» (05.2013) veröffentlicht Tricky am 05.September 2014 nun mit «Adrian Thaws» bereits sein zweites Studioalbum auf seinem eigenen Label «False Idols». mehr lesen  
Frau des Jahres  Reality-TV-Star Kim Kardashian (33) wurde bei den GQ Awards zur Frau des Jahres gekürt.  
Kim Kardashian wurde bei den GQ Awards zur Frau des Jahres gekürt.
TV-Reality passt nicht in das Konzept eines «Genies».
Steigt Kim bei den Kardashians aus? Fernsehschönheit Kim Kardashian steht unter Druck: Ihr Ehemann Kanye West will nicht, dass sie weiter Reality-TV macht.
Kim Kardashian sagt Khloé wird ausgenutzt TV-Ikone Kim Kardashian (33) ist offenbar der Meinung, dass der Rapper French Montana ihre Schwester Khloé ...
Kim Kardashian glaubt French Montana datet ihre Schwester Khloé nur wegen des Ruhmes.
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3473
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • jorian aus Dulliken 1502
    Wegen der Katze! Boykottiert whiskas! Die unterstützen den WWF! Der WWF ist ein ... So, 10.08.14 07:14
  • BigBrother aus Arisdorf 1448
    wer definiert den Begriff ’Kunst’? Unter dem Begriff ’Kunst’ ist vieles möglich und ... Fr, 20.06.14 11:05
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Gesellschaftlicher Zusammenhalt? Geld verteilen für - Übersetzungen - Musikunterricht - ... Mi, 28.05.14 18:18
  • thomy aus Bern 4165
    Schade, dass das Schwezer Fernsehen ... ... immer wieder solch dubiosen Leuten, wie dieser JetSet Lady, ein ... Mi, 28.05.14 11:59
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Diktatur der Toleranz Der Artikel beginnt sehr gut. Was geht uns diese Wurst an? NIchts, sie ... Sa, 17.05.14 01:37
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    R.I.P.! Ein toller Kumpel, Gastgeber, Geschichtenerzähler, Fantast und ... Di, 13.05.14 16:25
  • JasonBond aus Strengelbach 4113
    Es geschehen noch Wunder A: San Marino. Verdient endlich im Final, wo es schon 2013 absolut ... Fr, 09.05.14 12:19
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten