500'000 Euro Entschädigung nach Penis-Amputation
publiziert: Freitag, 4. Jul 2008 / 23:09 Uhr

Bukarest - Für die ungewollte operative Entfernung seines Penis soll ein Rumäne 500'000 Euro Entschädigung erhalten. Wie die Justizbehörden am Freitag mitteilten, wurde ein 62-jähriger Urologe zu der Entschädigungszahlung verurteilt.

Der Arzt hatte dem Patienten den Penis abgetrennt und in drei Teile geschnitten.
Der Arzt hatte dem Patienten den Penis abgetrennt und in drei Teile geschnitten.
1 Meldung im Zusammenhang
Das Urteil erging vier Jahre nach dem Vorfall, dessen Hintergründe bis heute nicht aufgeklärt sind. Der Arzt hatte dem damals 34-jährigen Patienten nach den Feststellungen des Gerichts den Penis abgetrennt und in drei Teile geschnitten. Im Prozess gab er an, er habe beim Operieren einen Schlaganfall erlitten.

Eigentlich sollte bei der Operation eine Missbildung an den Hoden des Patienten beseitigt werden. In den vergangenen Jahren versuchte der Mann, sein Geschlechtsorgan durch mehrere Operation wiederherstellen zu lassen. Die ursprüngliche Schadenersatzforderung hatte er auf 800'000 Euro beziffert.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Am Ende kommt es auf die Grösse ... mehr lesen
Stefan Scheiblecker ruft zur Selbstakzeptanz auf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten