55. Tibeter zündet sich selber an
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 13:46 Uhr

Peking - Aus Protest gegen die chinesische Besatzung hat sich erneut ein Tibeter selbst verbrannt. Tamdin Dorjee habe sich in der Nähe eines buddhistischen Klosters in der chinesischen Provinz Gansu getötet, berichteten die Menschenrechtsgruppen Free Tibet und International Campaign for Tibet am Samstag.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 52-Jährige ist demnach Grossvater des siebten Gungthang Rinpoche, Lobsang Geleg Tenpe Khenche (geboren 2002), der den tibetischen Buddhisten als wichtiger Lehrmeister gilt. Nach dem Vorfall am Samstag verstärkte das chinesische Militär den Angaben zufolge seine Präsenz nahe des Klosters.

Seit Februar 2009 haben sich bereits 55 Tibeter selbst in Brand gesetzt, 45 überlebten ihre Protestaktion nicht. China hält Tibet seit 1951 besetzt.

Das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, floh 1959 während eines Aufstands über die Grenze nach Indien, wo er seitdem in Dharamshala wie zahlreiche andere tibetische Flüchtlinge im Exil lebt.

Die Tibeter werfen der Führung in Peking vor, sie sozial und wirtschaftlich zu benachteiligen und ihre Kultur und Traditionen in ihrer Heimat zu zerstören. Die Regierung in Peking weist die Vorwürfe zurück und verweist auf ihre Bemühungen zur wirtschaftlichen Entwicklung der dünn besiedelten Bergregion.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Aus Protest gegen die chinesische Herrschaft über das tibetische Volk hat sich erneut eine Tibeterin selbst verbrannt. Die dreifache Mutter überschüttete sich am Mittwoch vor einem Kloster in Barma im Kreis Aba in der südwestchinesischen Provinz Sichuan mit Benzin und zündete sich an. mehr lesen 
Peking - Erneut hat sich ein tibetischer Mönch aus Protest gegen die chinesische Herrschaft über Tibet selbst verbrannt. Wie ... mehr lesen
Die Regierung in Peking hat die Sicherheitsmassnahmen in den meisten von Tibetern bewohnten Regionen verstärkt.(Symbolbild)
«Ich sage es ganz offen: Janukowitsch hat darum gebeten, nach Russland gebracht zu werden, und wir haben dies getan», sagte Putin.
«Ich sage es ganz offen: Janukowitsch hat darum gebeten, nach ...
Ukraine  Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat erstmals eingeräumt, dem entmachteten ukrainischen Staatschef Viktor Janukowitsch bei dessen Flucht unterstützt zu haben. Das Parlament in Kiew hatte Janukowitsch im Februar abgesetzt. 
Russland  Sotschi - Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein «Vormachtstreben» der USA als Gefahr für den Weltfrieden kritisiert. Das «einseitige ...
«Heute ist die Wahrscheinlichkeit einer ganzen Kette schwerer Konflikte stark gestiegen - samt einer wenn nicht direkten, dann doch indirekten Teilnahme von Grossmächten»
Kerry beriet mehr als drei Stunden mit Russlands Aussenminister über den Kampf gegen den IS. (Archivbild)
Russland und USA verstärken Geheimdienst-Kooperation gegen IS Paris - Im Kampf gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) wollen die USA und Russland enger ...
Russland sucht wegen Sanktionen engere Anbindung an China Moskau - Russland will angesichts der westlichen Sanktionen ... 1
Schiesserei  Seattle - Bei Schüssen an einer High School bei Seattle im US-Bundesstaat Washington sind laut Medienberichten mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Lokalzeitung «Seattle Times» tötete der Schütze sich nach der Tat am Freitag selbst.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Ja und wir Christen haben es mit einem Gott zu tun, der seinen eigenen Sohn jämmerlich am Kreuz verrecken lässt. Ist das ... gestern 18:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Für mich ist die EU keineswegs ein Feindbild, schon gar nicht, wenn ich mir unsere Exporte ... gestern 17:45
  • Odyss aus Sachseln 1
    Schützenhilfe aus D Kavallerie, Zuckerbrot und Peitschen (P. Steinbrück) sind aus der ... gestern 14:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Wer... darauf gehofft hatte, die Türkei würde gegen den IS ins Feld ziehen und ... gestern 10:29
  • EdmondDantes1 aus Zürich 11
    oder wes Brot ich ess, des Lied ich sing da haben Sie die Scheinheiligkeit der Dame gut auf den Punkt gebracht. ... gestern 07:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    PKK-Führer... Öcalan hockt auf der Insel Imrali im Gefängnis und hält sich in diesem ... Do, 23.10.14 15:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Das... kleine Israel muss sich behaupten in einer Region, wo sich regelmässig ... Do, 23.10.14 10:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Motive? Täter? Wird sich zeigen. Heute wird jedenfalls noch die ... Mi, 22.10.14 20:06
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten