Busunglück in Spanien
7 Italienerinnen und 2 Deutsche unter Todesopfern
publiziert: Montag, 21. Mrz 2016 / 11:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Mrz 2016 / 11:56 Uhr

Tarragona - Bei dem schweren Busunglück im Nordosten Spaniens sind sieben italienische und zwei deutsche Studentinnen getötet worden. Zudem kam jeweils eine Studentin aus Frankreich, Österreich, Rumänien und Usbekistan ums Leben.

1 Meldung im Zusammenhang
Dies teilten die Behörden der Region Katalonien am Montag mit. Die 13 Todesopfer seien zwischen 19 und 25 Jahre alt gewesen, sagte der katalanische Innenminister Jordi Jané dem Sender Catalunya Ràdio.

Wie das staatliche Radio RNE berichtete, wurde der Busfahrer für Montag in ein Gericht zitiert, um vor einem Ermittlungsrichter als Beschuldigter auszusagen. Allerdings musste die Befragung verschoben werden, weil der Chauffeur wegen einer Lungenverletzung weiter im Spital behandelt wurde.

Nach Angaben Janés bestand der Verdacht, dass der Fahrer den Unfall verursacht haben könnte. Die ersten Ermittlungen deuteten darauf hin, dass der Busfahrer am Steuer eingeschlafen sein könnte, berichtete die Zeitung «El País».

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen in der Nähe von Tarragona, rund 150 Kilometer südlich von Barcelona. Mehr als 40 Menschen wurden zudem verletzt, darunter eine junge Schweizerin, wie das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Sonntag informierte. Sie habe das Spital wieder verlassen können.

Neben dem Fahrer sassen in dem Bus 56 Erasmus-Studierende aus 16 Ländern, die ein Auslandsemester in Barcelona absolvieren. Die Studierenden waren in einem Konvoi von insgesamt fünf Bussen auf dem Rückweg von einem Volksfest in Valencia.

Der Bus streifte nahe der Ortschaft Freginals bei Amposta südlich von Tarragona die rechte Leitplanke. Dann sei er nach links ausgewichen und auf der Gegenfahrbahn mit einem Auto kollidiert, sagte ein Vertreter der Regionalregierung. Der Bus kippte durch den Aufprall um.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tarragona - Bei einem schweren Busunglück in Spanien sind 13 Studentinnen aus verschiedenen Ländern ums ... mehr lesen
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Priv ...
Abgestürzter Bagger.
Abgestürzter Bagger.
Missgeschick beim Abladen  Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim Abladen ein Bagger zuerst von einem Lastwagen und dann 15 Meter einen steilen Abhang hinunter gestürzt. Die Arbeitsmaschine wurde stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. 
Soziusfahrerin verletzt  In Susch ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Selbstunfall eines Motorradfahrers gekommen. Seine Mitfahrerin wurde dabei verletzt.
Am Motorrad entstand nur ein geringer Sachschaden.
Die Autofahrerin hatte mehr als 1,8 Promille im Blut. (Symbolbild)
Verkehrsunfall  Cheiry FR - Eine 47-jährige Automobilistin ist am Dienstag bei Cheiry FR von der ...  
Ereignisreicher Wochenstart  Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund 14 Stunden zu drei Einsätzen eines Helikopters der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega).  
Titel Forum Teaser
Abgestürzter Bagger.
Unglücksfälle Bagger kippt Abhang hinunter Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim Abladen ein Bagger zuerst ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische No ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten