Wichtigste Informationsquelle
7 von 100 Schweizerinnen und Schweizer leben ohne Internet
publiziert: Dienstag, 15. Dez 2015 / 14:30 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Dez 2015 / 15:13 Uhr
Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle für die Schweizer.
Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle für die Schweizer.

Zürich - Fast alle Schweizerinnen und Schweizer nutzen heute direkt oder indirekt das Internet. Gemäss einer Erhebung der Universität Zürich (UZH) leben nur noch sieben von 100 Personen hierzulande Internet-los.

1 Meldung im Zusammenhang
Von 100 Schweizerinnen und Schweizern nutzen 88 selbst das Internet, weitere 5 bitten andere, im Netz etwas für sie nachzuschauen oder zu erledigen. Die sieben, die ohne Internetzugang leben, sind grösstenteils wenig gebildet, haben ein geringes Einkommen oder sind erwerbslos.

Dies geht aus einer Studie der UZH hervor, die am Dienstag publiziert wurde. Die Erhebung wurde zum dritten Mal nach 2011 und 2013 durchgeführt, wie es in einer Mitteilung zur Studie heisst. Und zum ersten Mal hat sich gezeigt, dass das Internet die wichtigste Informationsquelle für die Schweizer Bevölkerung ist.

Immer länger im Netz

Seit 2011 hat sich die durchschnittliche Nutzungsdauer auf 22 Stunden pro Woche mehr als verdoppelt. Und auf 63 Prozent der Befragten gar verdreifacht hat sich - dank der Verbreitung von Smartphones - die mobile Internetnutzung.

Nach einem Rückgang zwischen 2011 und 2013 sind die geschlechtsspezifischen Unterschiede wieder grösser geworden. Während immer mehr Männer das Internet nutzen, ist laut Mitteilung der Anteil der Frauen nicht gewachsen. Sie nutzen das Internet auch weniger lange und weniger häufig: 22 von 100 Frauen - doppelt so viele wie Männer - begnügen sich mit maximal 5 Stunden pro Woche.

Frauen schätzen zudem ihre eigenen Internet-Kenntnisse kleiner ein als Männer. Dies sei problematisch, heisst es in der Mitteilung: Schlechte Internet-Fähigkeiten brächten es mit sich, dass sich die Betreffenden weniger als Teil der Informationsgesellschaft empfinden und sich auch weniger gut um aktiven Datenschutz kümmern.

Sorgen um Datenschutz

Um 15 Prozentpunkte auf 63 Prozent angestiegen ist der Anteil der Befragten, die es sicherer finden, im Internet nicht alles zu sagen, was man über Politik denkt. Dass die Regierung den Datenschutz verletzen könnte, befürchten immerhin 40 von 100 Befragten. Dagegen macht sich jede und jeder zweite Sorgen, dass Unternehmen ihre Privatsphäre online verletzen.

Die Umfrage wurde im Rahmen der vergleichenden Langzeitstudie «World Internet Project» (WIP) von einem Team um Michael Latzer vom UZH-Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung durchgeführt. Sie basiert auf einer repräsentativen Umfrage des LINK-Instituts bei 1121 Personen zwischen 14 und 84 Jahren.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barcelona - Südkorea hat einer ... mehr lesen
Die Südkoreaner surfen häufig im Internet.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Ein Blick in die Kristallkugel - nic.at lädt ein  domains.ch nimmt dieses Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Domain-Kongress der nationalen Registries von Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Der Domain pulse ist die wichtigste Veranstaltung zum Thema Domains im deutschsprachigen Raum. Er findet über zwei Tage am 20. und 21. Februar im Congress Innsbruck in Österreich statt. mehr lesen 
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen
Die richtigen User ansprechen.
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten