73-jährige Frau stirbt bei Tauchunfall im Thunersee
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:56 Uhr

Beatenberg BE - Eine 73-jährige Frau aus der Region Biel ist am Sonntagnachmittag bei einem Tauchgang im Thunersee bei Sundlauenen (Gemeinde Beatenberg) ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten sie nur noch tot aus der Bättrichhöhle bergen.

Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte hatte sich die Frau zusammen mit einem Begleiter auf einem Tauchgang in der Region Bätterich befunden. Dabei verloren sich die beiden Taucher aus den Augen, worauf der Begleiter nach der Vermissten suchte, jedoch erfolglos. Er alarmierte um 14.35 Uhr die Polizei.

Die Spezialisten der Seepolizei rückten umgehend zur gemeldeten Unfallstelle aus und nahmen die Suche sowohl über wie auch unter Wasser auf, vorerst ohne Erfolg. Aufgrund der Angaben des Begleiters, wonach sich die Taucherin in der Bättrichhöhle befinden könnte, wurde ein Höhlentaucher beigezogen.

Dieser lokalisierte die Taucherin schliesslich gegen 19.30 Uhr rund 80 Meter im Höhlensystem. Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Die Suche und die Bergung gestalteten sich aufgrund der Topografie und den voherrschenden Sichtbedingungen unter Wasser sehr schwierig.

Im Einsatz standen Spezialisten der Seepolizei der Kantonspolizei Bern, eine Ambulanz sowie ein Höhlentaucher, der durch die Rega eingeflogen wurde. Zur Betreuung der Angehörigen wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die Panamericana durchquert Lateinamerika. (Symbolbild)
Die Panamericana durchquert ...
Mindestens 9 Tote  La Paz - Bei einem Busunglück im Westen Boliviens sind am Samstag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, darunter viele Touristen aus Europa. Unter den Toten sind auch drei Schweizer. 
USA  Eine rasierte Brust hätte Jack Jordan vielleicht das Leben gerettet, nachdem er während eines Fluges einen Herzinfarkt hatte. Doch weil die Brust ...  
Das Medikament, das zur Wiederbelebung eingesetzt wird, richtet mehr Schaden als Nutzen an. (Symbolbild)
Neues Vorgehen bei Herzstillstand? Coventry - Eine umstrittene Studie der University of Warwick, bei der Patienten nach einem Herzstillstand ein Blindpräparat und kein ...
Der Lieferwagen kam in einem Maisfeld zum stehen.
Am Montagmorgen (01.09.14) kam es um 10.30 Uhr auf der Wührestrasse zwischen Uster und Gossau ZH zu einem Selbstunfall mit einem Lieferwagen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1500
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1500
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3472
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3116
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1010
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
  • Midas aus Dubai 3472
    Der war gut! Unsere Presse in die rechte Ecke gerückt? ... Sa, 16.08.14 14:08
Die Panamericana durchquert Lateinamerika. (Symbolbild)
Unglücksfälle Busunglück: Drei Schweizer sterben in Bolivien La Paz - Bei einem Busunglück im Westen ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 9°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 8°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 10°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten