Tödlicher Tauchunfall im Thunersee
73-jährige Frau stirbt bei Tauchunfall im Thunersee
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:56 Uhr

Beatenberg BE - Eine 73-jährige Frau aus der Region Biel ist am Sonntagnachmittag bei einem Tauchgang im Thunersee bei Sundlauenen (Gemeinde Beatenberg) ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten sie nur noch tot aus der Bättrichhöhle bergen.

Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte hatte sich die Frau zusammen mit einem Begleiter auf einem Tauchgang in der Region Bätterich befunden. Dabei verloren sich die beiden Taucher aus den Augen, worauf der Begleiter nach der Vermissten suchte, jedoch erfolglos. Er alarmierte um 14.35 Uhr die Polizei.

Die Spezialisten der Seepolizei rückten umgehend zur gemeldeten Unfallstelle aus und nahmen die Suche sowohl über wie auch unter Wasser auf, vorerst ohne Erfolg. Aufgrund der Angaben des Begleiters, wonach sich die Taucherin in der Bättrichhöhle befinden könnte, wurde ein Höhlentaucher beigezogen.

Dieser lokalisierte die Taucherin schliesslich gegen 19.30 Uhr rund 80 Meter im Höhlensystem. Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Die Suche und die Bergung gestalteten sich aufgrund der Topografie und den voherrschenden Sichtbedingungen unter Wasser sehr schwierig.

Im Einsatz standen Spezialisten der Seepolizei der Kantonspolizei Bern, eine Ambulanz sowie ein Höhlentaucher, der durch die Rega eingeflogen wurde. Zur Betreuung der Angehörigen wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Der Verunfallte konnte sich nicht mehr alleine aus dem Kanu befreien. (Symbolbild)
Der Verunfallte konnte sich nicht mehr alleine ...
57-Jähriger eingeklemmt  Am Freitagmittag ist es auf der Moesa nördlich von Cama zu einem folgenschweren Kanuunfall gekommen. Der Kanute konnte nur noch tot geborgen werden. 
Mehrere Verletzte  Gemäss Augenzeugen kam es am Fraitagnachmittag in einer Autogarage in Wila zu einer Explosion. ...  
Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen.
Autobahn kurzzeitig gesperrt  Am Freitagmorgen, hat sich auf der Autobahn A13, zwischen Widnau und Kriessern, ein Anhänger überschlagen.  
Aufgrund des hohen Wasserstandes zeigte sich die Bergung als äusserst schwierig.
Drama in Silenen  Im Kanton Uri kam heute ein 12-jähriges Mädchen bei einem tragischen Unfall ums Leben. ...  
Titel Forum Teaser
Der Verunfallte konnte sich nicht mehr alleine aus dem Kanu befreien. (Symbolbild)
Unglücksfälle Tödlicher Kanuunfall in Graubünden Am Freitagmittag ist es auf der Moesa nördlich von Cama ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten