73-jährige Frau stirbt bei Tauchunfall im Thunersee
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 22:56 Uhr

Beatenberg BE - Eine 73-jährige Frau aus der Region Biel ist am Sonntagnachmittag bei einem Tauchgang im Thunersee bei Sundlauenen (Gemeinde Beatenberg) ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten sie nur noch tot aus der Bättrichhöhle bergen.

Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte hatte sich die Frau zusammen mit einem Begleiter auf einem Tauchgang in der Region Bätterich befunden. Dabei verloren sich die beiden Taucher aus den Augen, worauf der Begleiter nach der Vermissten suchte, jedoch erfolglos. Er alarmierte um 14.35 Uhr die Polizei.

Die Spezialisten der Seepolizei rückten umgehend zur gemeldeten Unfallstelle aus und nahmen die Suche sowohl über wie auch unter Wasser auf, vorerst ohne Erfolg. Aufgrund der Angaben des Begleiters, wonach sich die Taucherin in der Bättrichhöhle befinden könnte, wurde ein Höhlentaucher beigezogen.

Dieser lokalisierte die Taucherin schliesslich gegen 19.30 Uhr rund 80 Meter im Höhlensystem. Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Die Suche und die Bergung gestalteten sich aufgrund der Topografie und den voherrschenden Sichtbedingungen unter Wasser sehr schwierig.

Im Einsatz standen Spezialisten der Seepolizei der Kantonspolizei Bern, eine Ambulanz sowie ein Höhlentaucher, der durch die Rega eingeflogen wurde. Zur Betreuung der Angehörigen wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Es war das erste Mal, dass Taucher in den Passagierbereich der gekenterten Fähre vordringen konnten.
Es war das erste Mal, dass Taucher in den ...
Schiffsunglück  Jindo - Eine halbe Woche nach dem Fährunglück vor der südkoreanischen Küste haben Rettungstaucher erstmals Leichen aus dem Innern des gesunkenen Schiffs geborgen. Insgesamt seien 17 Tote aus dem Wrack gezogen worden, teilte die Küstenwache am Sonntag mit. 
Kaum Hoffnung auf weitere Überlebende Jindo - Nach dem Unglück der südkoreanischen Fähre «Sewol» gibt es kaum noch ...
Kapitän der «Sewol» verhaftet Seoul - Der Kapitän der südkoreanischen Unglücksfähre «Sewol» ist offenbar ...
Fährunglück: Kaum noch Hoffnung in Südkorea Seoul - Starke Strömung und trübes Wasser haben die Suche nach den 287 ...
Immer noch 291 Vermisste nach Fährunglück in Südkorea Seoul - Vor der südkoreanischen Küste ist eine Fähre mit mehr als ...
Schwächeanfall  Lausanne - Ein 31-jähriger Fussballtrainer ist am Donnerstagabend auf einem Sportplatz in St.-Légier VD verstorben. Der Mann hatte kurz zuvor einen Schwächeanfall erlitten. Seine Mannschaftskollegen versuchten vergeblich, ihm zu helfen.  
Heute Samstag kollidierten am frühen Nachmittag in Cham zwei Autos. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. mehr lesen  
Die verletzte Frau musste aus dem Fahrzeug geschnitten werden.
Titel Forum Teaser
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 0°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 3°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten