Verursacher muss ins Gefängnis
8 Jahre für Unfall mit 2 Toten
publiziert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 10:37 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 14:29 Uhr
Das Gericht fordert 8 Jahre Haft.
Das Gericht fordert 8 Jahre Haft.

Aarau - Der Verursacher der Frontalkollision mit zwei Toten und drei Schwerverletzten vom November 2014 zwischen Seon AG und Schafisheim AG soll acht Jahre ins Gefängnis - laut Aargauer Staatsanwaltschaft hat er den Tod der anderen Verkehrsteilnehmer in Kauf genommen.

1 Meldung im Zusammenhang
Deshalb fordert sie in ihrer Anklage die hohe Strafe von acht Jahren.

Der Unfallverursacher, ein damals 30-jähriger Italiener, überholte gemäss den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft zwei Autos trotz dichten Nebels, einer Sichtweite von rund 150 Metern und einer Sicherheitslinie. Auf der Gegenfahrbahn prallte er mit stark übersetzter Geschwindigkeit frontal in ein korrekt entgegenkommendes Auto.

Darin befanden sich zwei Ehepaare. Ein 60-jähriger Schweizer, der das Auto fuhr, wurde getötet. Seine Ehefrau überlebte den Crash schwer verletzt. Auch eine 50-jährige Schweizerin starb noch auf der Unfallstelle. Ihr Ehemann überlebte. Aber auch er musste schwer verletzt in ein Spital gefahren werden. Der Unfallverursacher wurde beim Unfall schwer verletzt.

Alkohol unter Grenzwert

Zur Klärung des Unfallhergangs gab die Staatsanwaltschaft ein verkehrstechnisches Gutachten in Auftrag. Dieses zeigt, dass der Unfallverursacher bei der Kollision mit mindestens 133 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Der Fahrer hatte zwar Alkohol konsumiert. Die Blutalkoholkonzentration lag jedoch unter den strafrechtlich relevanten Grenze von 0,5 Promille.

Der Beschuldigte habe durch sein Verhalten den Tod und die schweren Körperverletzungen der Personen im korrekt entgegenkommenden Fahrzeug bewusst in Kauf genommen, heisst es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft vom Dienstag. Sie beantragt wegen mehrfacher eventualvorsätzlicher Tötung und mehrfacher eventualvorsätzlicher schwerer Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von acht Jahren.

Die Anklage ist am Bezirksgericht Lenzburg hängig. Ein Verhandlungstermin ist noch nicht festgelegt.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schafisheim AG - Bei einem Frontalzusammenstoss zweier Autos ... mehr lesen
Die komplett eingedrückte Front eines der beiden Autos und eine mit Trümmern übersäte Strasse zeugen von einem heftigen Aufprall.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten