Verursacher muss ins Gefängnis
8 Jahre für Unfall mit 2 Toten
publiziert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 10:37 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 14:29 Uhr
Das Gericht fordert 8 Jahre Haft.
Das Gericht fordert 8 Jahre Haft.

Aarau - Der Verursacher der Frontalkollision mit zwei Toten und drei Schwerverletzten vom November 2014 zwischen Seon AG und Schafisheim AG soll acht Jahre ins Gefängnis - laut Aargauer Staatsanwaltschaft hat er den Tod der anderen Verkehrsteilnehmer in Kauf genommen.

1 Meldung im Zusammenhang
Deshalb fordert sie in ihrer Anklage die hohe Strafe von acht Jahren.

Der Unfallverursacher, ein damals 30-jähriger Italiener, überholte gemäss den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft zwei Autos trotz dichten Nebels, einer Sichtweite von rund 150 Metern und einer Sicherheitslinie. Auf der Gegenfahrbahn prallte er mit stark übersetzter Geschwindigkeit frontal in ein korrekt entgegenkommendes Auto.

Darin befanden sich zwei Ehepaare. Ein 60-jähriger Schweizer, der das Auto fuhr, wurde getötet. Seine Ehefrau überlebte den Crash schwer verletzt. Auch eine 50-jährige Schweizerin starb noch auf der Unfallstelle. Ihr Ehemann überlebte. Aber auch er musste schwer verletzt in ein Spital gefahren werden. Der Unfallverursacher wurde beim Unfall schwer verletzt.

Alkohol unter Grenzwert

Zur Klärung des Unfallhergangs gab die Staatsanwaltschaft ein verkehrstechnisches Gutachten in Auftrag. Dieses zeigt, dass der Unfallverursacher bei der Kollision mit mindestens 133 km/h statt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Der Fahrer hatte zwar Alkohol konsumiert. Die Blutalkoholkonzentration lag jedoch unter den strafrechtlich relevanten Grenze von 0,5 Promille.

Der Beschuldigte habe durch sein Verhalten den Tod und die schweren Körperverletzungen der Personen im korrekt entgegenkommenden Fahrzeug bewusst in Kauf genommen, heisst es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft vom Dienstag. Sie beantragt wegen mehrfacher eventualvorsätzlicher Tötung und mehrfacher eventualvorsätzlicher schwerer Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von acht Jahren.

Die Anklage ist am Bezirksgericht Lenzburg hängig. Ein Verhandlungstermin ist noch nicht festgelegt.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schafisheim AG - Bei einem Frontalzusammenstoss zweier Autos nach einem Überholmanöver zwischen Schafisheim und Seon AG sind zwei Personen ums ... mehr lesen
Die komplett eingedrückte Front eines der beiden Autos und eine mit Trümmern übersäte Strasse zeugen von einem heftigen Aufprall.
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Beide Seiten wollen hart bleiben  Paris - Trotz anhaltender Gewerkschaftsproteste will Frankreichs Präsident François Hollande die Arbeitsmarktreform zum Abschluss bringen. «Ich bleibe hart, weil ich denke, dass es eine gute Reform ist», sagte er. 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort.  
Mexiko stimmt Auslieferung von Drogenboss zu Mexiko-Stadt - Mexiko hat die Auslieferung des Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzman an die ...
Guzman kann gegen die Entscheidung noch Rechtsmittel einlegen.
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten