90 Prozent-Fahrverbot in Peking geplant
publiziert: Montag, 28. Jul 2008 / 08:20 Uhr / aktualisiert: Montag, 28. Jul 2008 / 14:28 Uhr

Anderthalb Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Peking planen die chinesischen Behörden weitere Fahrverbote. Sie wollen damit die Luftqualität in der Hauptstadt verbessern.

Seit dem 20. Juli sind jeweils nur die Hälfte der 3,3 Millionen Fahrzeuge auf Pekings Strassen zugelassen.
Seit dem 20. Juli sind jeweils nur die Hälfte der 3,3 Millionen Fahrzeuge auf Pekings Strassen zugelassen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Vorgesehen sei ein Fahrverbot für 90 Prozent der privaten Fahrzeuge in Peking, berichtete die staatliche Zeitung «China Daily» am Montag unter Berufung auf das Umweltschutzbüro der Stadt.

Demnach soll der Plan zwei Tage vor Beginn der Olympischen Spiele am 8. August in Kraft treten, falls sich die Luftqualität in Peking bis dahin nicht gebessert hat.

Das chinesische Organisationskomitee der Veranstaltung konnte das Vorhaben auf Anfrage nicht bestätigen.

Die bisherigen Massnahmen brachten bisher nicht den erwünschten Effekt. Seit dem 20. Juli dürfen jeweils nur die Hälfte der 3,3 Millionen Fahrzeuge in der Hauptstadt auf den Strassen unterwegs sein.

Erfreuliches von der Ticketfront

Erfreulich(er)e Nachrichten, allerdings auch diese mit Beigeschmack, gab es von der Ticketfront. In Peking wurden die letzten 250'000 Billette verkauft. Das Organisationskomitee BOCOG teilte in einer kurzen Notiz auf seiner Webseite mit, alle Karten seien vergeben.

Die Pekinger Polizei nahm unterdessen 26 Menschen fest, denen nach einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua Schwarzhandel mit Tickets vorgeworfen wird.

Beim Ticketverkauf kam es am vergangenen Freitag zu chaotischen Szenen, als wegen des ungeheuren Andrangs von geschätzten 30'000 Menschen Schlägereien zwischen frustrierten Sportfans entstanden. Insgesamt standen weltweit knapp 7 Millionen Karten für die Wettbewerbe mit ihren 302 Entscheidungen zur Verfügung.

(dl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ... mehr lesen  
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen  
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten