Mord in Auftrag gegeben?
AC/DC äussern sich zu Phils Verhaftung
publiziert: Freitag, 28. Nov 2014 / 08:32 Uhr

Die Rockband AC/DC hat sich zu der Verhaftung ihres Schlagzeugers Phil Rudd (60) geäussert. Sie erklärten, dass er «nicht der Typ» ist, «den sie kennen».

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AC/DCAC/DC
Der australische Musiker ('Thunderstruck') war vor Kurzem verhaftet worden, weil er angeblich versucht hat, einen Auftragskiller anzuheuern. Die Klage wurde später fallen gelassen und mit einer Anklage ersetzt, nach der Phil Todesdrohungen ausgestossen haben soll. Abgesehen davon muss sich der Drummer wegen Drogenbesitzes verantworten.

Blick nach vorne

Derzeit bilden Angus Young (59), Brian Johnson (67), Cliff Williams (64) und Stevie Young (58) AC/DC, sie sind «traurig» darüber, was mit ihrem Freund passiert.

«Er hat sich da was eingebrockt und muss wieder da raus finden», überlegte Cliff im Interview mit der britischen Zeitung 'The Sun'. «Er tauchte nicht für den Video-Dreh von 'Rock or Bust and Play Ball' auf, also sprang unser Freund Bob Richards ein. Aber wir wollen nach vorne blicken. Phil muss sich in Ordnung kriegen. Das wird Zeit dauern.»

«Ein ziemlicher Schlag»

Laut Angus haben die übrigen Band-Burschen ihren Kollegen seit dessen Verhaftung in seinem Haus in Neuseeland nicht mehr gesehen. Aber auch er hat das Gefühl, dass sich Phil Rudd verändert hat.

«Wir haben ihn nicht gesehen, aber das ist nicht der Typ, den wir kennen. So viel weiss ich. Er sah auch körperlich nicht gut aus - was traurig ist, aber wie Cliff schon sagte, es würde es schwierig machen, nach vorne zu blicken und ausserdem war das schon der Fall, bevor er sich in diese Sache verstrickte. Es ist ein ziemlicher Schlag.»

Talent bleibt gegenwärtig

Die Ikonen wollen sich jetzt ganz auf ihre Musik konzentrieren. Das Talent ihres Freundes haben sie aber sicher nicht vergessen.

«Er spielte für das Album und das hat er wirklich gut gemacht. Er ist ein sehr talentierter Schlagzeuger und hat echt viel mit uns gemacht. Es ist schon hart, ihn jetzt mit so etwas zu sehen», seufzte Angus von AC/DC.

(awe/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Weil Schlagzeuger Phil ... mehr lesen
AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd (60) ... mehr lesen
Phil Rudd wies die Vorwürfe von sich.
Möchte Schadenersatz, da er durch Berichterstattungen unnötiger und nachteiliger Aufmerksamkeit ausgesetzt war.
Wellington - AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd muss sich doch nicht wegen versuchten Anheuerns eines Auftragskillers vor Gericht verantworten. Der Staatsanwalt in Tauranga in Neuseeland, ... mehr lesen
AC/DC-Legende Phil Rudd (60) sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten