«Eingriff in die Souveränität»
AUNS ergreift Referendum gegen Steuerdeals
publiziert: Freitag, 15. Jun 2012 / 13:44 Uhr
AUNS-Präsident Pirmin Schwander will nicht den «Steuereintreiber» für andere Länder spielen. (Archivbild)
AUNS-Präsident Pirmin Schwander will nicht den «Steuereintreiber» für andere Länder spielen. (Archivbild)

Bern - Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) ergreift das Referendum gegen die Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich. Sie beurteilt sie als Eingriff in die Souveränität und befürchtet Stellenverluste bei den Banken.

7 Meldungen im Zusammenhang
Kernstück der drei Abkommen ist die Abgeltungssteuer. Sie soll gewährleisten, dass andere Staaten ihnen zustehende Steuern erhalten, ohne dass die Schweiz das Bankgeheimnis aufgeben muss. Die drei Abkommen wurden am Freitag vom Parlament in der Schlussabstimmung genehmigt.

Es gehe nicht an, dass die Schweiz für andere Länder Steuern eintreibe, begründete AUNS-Präsident und SVP-Nationalrat Pirmin Schwander (SVP) den Entscheid für das Referendum gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Die Abkommen bedeuteten einen klaren Eingriff in die Souveränität der Schweiz.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) fasst wegen des Scheiterns ihrer Referenden gegen die Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich einen Gang ans Bundesgericht ins Auge. Die AUNS bereitet einen Rekurs vor. mehr lesen 
Bern - Fast 70 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer befürworten das ... mehr lesen
Steuerabkommen mit Deutschland: Die Befürworter finden sich in allen politischen Lagern.
Maria Fekter war erfreut über ihr ausgehandeltes Abkommen mit der Schweiz.
Wien - Der österreichische Nationalrat hat am Freitag dem Steuerabkommen mit der Schweiz dank Stimmen der Regierungsparteien SPÖ (Sozialdemokraten) und ÖVP (Volkspartei) ... mehr lesen
Pirmin Schwander: «Es ist uns nicht gelungen, unsere eigenen Leute vom Anliegen zu überzeugen.»
Bern - Die Stimmbürgerinnen und ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Jungsozialisten (JUSO) ... mehr lesen
Auch die Jungsozialisten engagieren sich gegen die Abgeltungssteuer.
National- und Ständerat stimmten den Abkommen in der Schlussabstimmung deutlich zu.
Bern - Die Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich haben in der Schweiz die letzte parlamentarische Hürde genommen. National- und Ständerat stimmten den Abkommen in ... mehr lesen 1
Schwander for President
Primin Schwander hat wenigstens Rückgrad.
Der steht noch für seine Überzeugungen ein, selbst wenn es gegen die Bankenlobby geht.

Das nenne ich einen guten Politiker.

Bin ja gespannt, wie sich Blocher aus dieser Falle wieder herauswinden wird in die er sich und seine Partei selbst hineinmanövriert hat.
Ausser faulen Ausreden und Lügen ist nichts zu erwarten.

Ganz geil fände ich es ja, wenn das Volk tätsächlich dieses Referendum annehmen würde, wovon leider nicht auszugehen ist, da Economiesuisse garantiert wieder Millionen einsetzen wird um die übliche Angstkampagne "Arbeitsplatzverlust" "Abwanderung der Wirtschaft" loszubrechen. Und das Volk glaubt das ja dann wieder, wie immer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur ...
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen 
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt sich der Ständerat zum zweiten Mal über die Unternehmenssteuerreform III. Von einer Einigung sind die Räte ... mehr lesen  
Etschmayer Im Juni kommt das kommunistisch-anarchische Projekt des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zur Abstimmung. Eine Vorlage, die bei einer Annahme die sofortige Auflösung der Schweiz, einen Kometeneinschlag in Bern, eine Heuschreckenplage und noch drei bis vier andere Katastrophen biblischen Ausmasses zur Folge hätte. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Basel 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Schneeregenschauer
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer immer wieder Schnee
Bern -2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Luzern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Genf 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Lugano 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten