Aarau und GC wollen Fehlstarts vergessen machen
publiziert: Samstag, 8. Aug 2009 / 07:57 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Aug 2009 / 08:48 Uhr

In der 5. Runde der Axpo Super League kommt es heute zu den Duellen Sion gegen Aarau und GC gegen St. Gallen.

1 Meldung im Zusammenhang
Der FC Aarau steht in Sitten bereits ein wenig unter Zugzwang. Nach den disziplinierten Auftritten zum Saisonauftakt gegen die Grasshoppers (1:0) und in Basel (1:2) enttäuschte das Team von Jeff Saibene gegen die Young Boys (0:3) und Bellinzona (1:4).

«Wir müssen zu unserer defensiven Stabilität zurückfinden», fordert der luxemburgische Coach. «Nach vorne können wir derzeit nämlich nicht viel ausrichten.» Nur drei Treffer erzielte der FCA in den bisherigen vier Partien. Immerhin stehen Saibene im Tourbillon alle Spieler zur Verfügung.

Offensivspieler kommt hinzu

In den kommenden Tagen dürfte zudem mindestens noch ein Offensivspieler dazukommen. Derzeit befindet sich der gebürtige Kameruner Francis Kioyo für eine Woche im Test. Dem früheren Cottbus-Stürmer, der momentan beim Zweitligisten Augsburg unter Vertrag steht, attestiert Saibene eine grosse physische Präsenz, die dem FCA helfen würde.

Der Transfer von Kioyo scheint genauso auf gutem Weg wie derjenige des Maribor-Spielers Zoran Pavlovic. Beide Spieler sind ablösefrei zu haben.

Sforza ist zuversichtlich

Wie beim FC Aarau läuft auch bei den Grasshoppers noch nicht alles rund. Von einem Fehlstart will Trainer Ciriaco Sforza aber nicht reden: «Mit der Punkteausbeute sind wir nicht zufrieden, aber die Entwicklung der letzten Wochen stimmt mich zuversichtlich.» Im Heimspiel gegen Aufsteiger St. Gallen stehen die Zürcher selbstredend in der Pflicht, doch nicht unter speziell grossem Druck, wie Sforza meint.

Die Spiele in der Übersicht:

Grasshoppers - St. Gallen
Samstag, 17.45 Uhr (TV/Teleclub). - Absenzen: Smiljanic (rekonvaleszent); Frei, Haas, Kollar, Winter, Knöpfel (alle verletzt). - Statistik: Nur fünfmal konnte der FC St. Gallen auswärts gegen GC gewinnen. Das letzte Duell im Letzigrund entschieden die Ostschweizer im März 2008, wenige Wochen vor dem Abstieg, allerdings für sich. Zé Vitor brillierte als Doppeltorschütze.

Sion - Aarau
(Resultate der letzten Saison: 1:3, 1:1, 0:1, 2:0). - Samstag, 17.45 Uhr. - Absenzen: Obradovic (verletzt); keine. - Statistik: Im Juli 2001 siegte der FC Aarau letztmals im Tourbillon. Seither sprangen für den derzeitigen Tabellenletzten in sieben Gastspielen nur drei Punkte heraus. Saisonübergreifend liegt der letzte Auswärtssieg der Aargauer schon sieben Partien zurück.

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC St. Gallen muss rund zwei Wochen auf Mittelfeldspieler Fabian Frei verzichten. mehr lesen
Fabian Frei hat für den FCSG drei Teileinsätze absolviert. (ArchivbIld)
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten