Aargau kämpft um Standort des Bundesstrafgerichts
publiziert: Freitag, 26. Apr 2002 / 10:10 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Apr 2002 / 11:48 Uhr

Aarau - Mit einer Resolution rufen der Aargauer Grosse Rat und der Regierungsrat den Nationalrat auf, Aarau zum Standort des Bundesstrafgerichts zu machen. Der Ständerat entschied in der März-Session gegen Aarau und für Bellinzona.

Rathaus des Kantons Aargau - Die Regierung kämpft um den Standort des Bundesstrafgerichts.
Rathaus des Kantons Aargau - Die Regierung kämpft um den Standort des Bundesstrafgerichts.
Der Kanton Aargau ruft den Nationalrat auf, Aarau «als sachlich besten und regionalpolitisch begründeten» Standort auszuwählen. Gegenüber Bellinzona biete Aarau dank zentraler Lage betriebswirtschaftliche und finanzielle Vorteile, heisst es in der veröffentlichten Resolution.

Das neue Gericht könne in Aarau im Gegensatz zu Bellinzona in einem einzigen Gebäude untergebracht werden. Und gemessen an der Dauer der Verhandlung wäre die Anreise in den Kanton Tessin unverhältnismässig lang.

Die Stadt Aarau und der Kanton wollen sich gemäss Resolutionstext wesentlich an den Investitionen für das Bundessstrafgericht beteiligen und damit den Bund entlasten. Bis die Räume in der geplanten Bahnhofüberbauung bereit seien, könne ein geeignetes Verwaltungsgebäude zur Verfügung gestellt werden.

Nicht zuletzt pochen Grosser Rat und Regierungsrat auf den Ausgleich zu den Lasten im Energie- und Verkehrsbereich: Der Aargau sei Standort von zwei Kernkraftwerken und dem Zwilag. Drei Autobahnen und die Neat führten durch das Kantonsgebiet.

Der Ständerat bevorzugte am 19. März St. Gallen und Bellinzona als Standorte für das neue Bundesverwaltungsgericht und das Bundesstrafgericht. Bundesrat und Rechtskommission hatten sich für Freiburg und Aarau entschieden.

(kil/sda)

Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.news.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=22&excludeID=0
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten