Ab Sonntag gilt die Winterzeit
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 09:49 Uhr
Am Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt
Am Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt

Bern - Am kommenden Sonntag endet die Sommerzeit. Die Uhren werden um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Damit dauert der 28. Oktober ganze 25 Stunden, und das Tageslicht dringt am Morgen wieder früher durch die Fenster. Dafür wird es am Abend zeitig dunkel.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Winterzeit dauert bis zum 31. März 2013, wie das Bundesamt für Metrologie (METAS) mitteilte. Das METAS ist in der Schweiz dafür zuständig, die offizielle Schweizer Zeit zu realisieren und zu verbreiten. Das ist allerdings Routine, da die Schweiz die Zeitumstellung seit 1981 kennt.

Dies, obwohl das Volk 1978 in einer Abstimmung die Einführung der Sommerzeit verworfen hat. Bundesrat und Parlament beschlossen zwei Jahre später dennoch deren Einführung, um sich der Zeitrechnung der europäischen Nachbarländer anzuschliessen.

Die Zeitumstellung wurde anfangs heftig bekämpft. Insbesondere die Bauern meinten, ihre Kühe könnten die Milch nicht einfach eine Stunde früher produzieren. Das Rindvieh erwies sich aber als flexibel; der Missmut der Landwirte hat sich unterdessen weitgehend gelegt.

Zunächst dauerte die neu eingeführte Sommerzeit sechs Monate von Ende März bis Ende September. 1996 wurde die Sommerzeit um einen Monat bis Ende Oktober verlängert. Damit wurde die Winterzeit mit ihren dunklen Abenden um einen auf fünf Monate verkürzt.

In Europa wurde die Sommerzeit erstmals im Jahre 1973 nach dem Ölpreis-Schock eingeführt, um das Tageslicht besser auszunutzen und Energiekosten zu senken. Die meisten europäischen Staaten hatten zunächst unabhängig voneinander eigene Zeitregelungen festgelegt.

Bahnhofsuhren bleiben eine Stunde stehen

Für die SBB entspricht die Umstellung auf Winterzeit mittlerweile einem Routineprozess. Wie alljährlich bleiben in der Nacht auf Sonntag sämtliche Bahnhofsuhren eine Stunde lang stehen und zeigen danach die Winterzeit an.

Die Zeitumstellung hat nur wenig Auswirkungen auf den Bahnbetrieb: Die internationalen Nachtzüge werden in einem geeigneten Bahnhof für eine Stunde angehalten, wie die SBB mitteilte. In der Region Zürich werden bestimmte S-Bahn-Züge doppelt geführt.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Es ist wieder Winterzeit. Um drei Uhr sind die Uhren schweiz- und europaweit um eine Stunde auf zwei Uhr zurückgestellt worden. Damit dauert der heutige Sonntag nicht 24, sondern 25 Stunden. mehr lesen
Der heutige Sonntag dauert 25 Stunden.
Bern - Langschläfer dürfen sich freuen: Die Nacht von (heute) Samstag auf den Sonntag dauert eine Stunde länger. Um 3 Uhr werden die Uhren in der Schweiz und in der EU auf 2 Uhr zurückgestellt. mehr lesen 
Untrendige Appenzeller?
ALS Spenden-Hype  Versprochen, es ist die letzte ALS Ice Bucket Challenge. Aber die Appenzeller Version des globalen Spende-Hypes muss einfach sein. Denn wie immer, verweigern die drei grantigen Appenzeller aus dem Appenzeller-Käse-Spot jeglichen Wunsch von ausserhalb und lösen die Challenge auf ihre eigene Art. Aber sehen Sie selbst: 
Homers Ice Bucket Challenge Gibt es eigentlich noch einen Mensch auf dem Planet, der noch nicht für eine Ice Bucket ...
Deutscher Politiker mit Hanfpflanze erwischt Kaum ein Promi, Politiker oder lustiger Gutmensch, der sich noch keinen Kübel ...
Die Kriegsversion der Ice Bucket Challenge Die ALS Ice Bucket Challenge, wer kennt sie nicht? Es gibt kaum einen Promi, ...
Forscher schlagen Alarm  Eigentlich gilt Cannabis verbreitet als nicht süchtig machend, doch eine Studie des Massachusetts General ...  
Marihuana ist neuer US-Zukunftsmarkt Die Gesetze für Marihuana sind in den USA zunehmend lockerer geworden. Damit ist laut ... 1
FDP-Nationalrat fordert offene Drogenpolitik Bern - Schweizer Städte sollen die Freiheit haben, den legalen Verkauf von ...
Washington gibt auch Marihuana-Verkauf frei Seattle - Der US-Staat Washington folgt dem Beispiel Colorados: Seit Dienstag ...
Titel Forum Teaser
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... gestern 11:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1502
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1502
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3473
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3124
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1010
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
Eine Patrouille der Waadtländer Kantonspolizei überfuhr den Mann. (Archivbild)
Unglücksfälle Überfahrener Mann war stark alkoholisiert Payerne VD - Der junge Mann, der in der Nacht auf ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten