Abegg-Stiftung gibt Kunstschatz zurück
publiziert: Mittwoch, 15. Sep 2004 / 16:54 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Sep 2004 / 17:52 Uhr

Riggisberg BE - Die Abegg-Stiftung nutzt den polnischen Staatsbesuch, um ein aus dem 15. Jahrhundert stammendes polnisches Büstenreliquiar zurückzugeben. Die polnische Präsidentengattin hat die Büste symbolisch entgegengenommen.

Die Abegg-Stiftung entschloss sich aus eigenen Stücken das Kunstwerk zurückzugeben.
Die Abegg-Stiftung entschloss sich aus eigenen Stücken das Kunstwerk zurückzugeben.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die aus Silber getriebene Büste stellt einen unbekannten männlichen Heiligen dar. In der Büste waren ursprünglich Reliquien des Gottesmannes aufbewahrt worden. Das Reliquiar befand sich bis zum 2. Weltkrieg auf dem Stammsitz der Fürstenfamilie Czartoryski in Goluchow.

Nach dem Krieg galt sie als verschollen. Anlässlich des Besuches des polnischen Staatspräsidenten Aleksander Kwasniewski in der Schweiz, wurde das Reliquiar in Riggisberg im Kanton Bern symbolisch der Präsidentengattin Jolanta Kwasniewska übergeben werden, wie eine Sprecherin der Abegg-Stiftung sagte.

Wie Dominik Keller, Präsident der Abegg-Stiftung, auf Anfrage sagte, haben sich vor allem die deutschen Besatzungsmächte in dieser Zeit in Polen bezüglich Kunstschätze reichlich bedient.

Italienisches Kunstwerk?

Wie das Kunstwerk schliesslich zum Luzerner Kunsthändler Theodor Fischer kam, ist unklar. 1949 oder 1950 kaufte der Sammler Werner Abegg das Reliquiar dem Kunsthändler Fischer ab.

Bei der Gründung der Abegg-Stiftung in den 60er Jahren wurde der unbekannte Heilige mit unbekannter Herkunft eingelagert und geriet in Vergessenheit. Gemäss Keller ging die Abegg-Stiftung davon aus, dass es sich um ein italienisches Kunstwerk handle.

Erst bei einer kürzlich vorgenommenen Bearbeitung der nichttextilen Objekte der Sammlung sei man auf Grund einer kleinen aus den 60er Jahren stammenden Publikation darauf gestossen, dass die Büste der Czartoryski-Sammlung angehören dürfte. Aus eigenen Stücken entschloss sich die Abegg-Stiftung das Kunstwerk an das Museum in Polen zurückzugeben.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Polens Präsident Aleksander Kwasniewski.
Bern - Der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski besucht ab heute für zwei Tage die Schweiz. Im Zentrum des Staatsbesuches des Präsidenten des grössten EU-Neumitglieds stehen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in ...
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in einer einzigartigen Ausstellung. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum ... mehr lesen  
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten