Wildtiere
Abgeschossener Braunbär M13 kehrt zurück ins Puschlav
publiziert: Donnerstag, 2. Mai 2013 / 09:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 2. Mai 2013 / 15:37 Uhr
Der erschossene Bär ist im Engadin zur Besichtigung freigegeben. (Archivbild)
Der erschossene Bär ist im Engadin zur Besichtigung freigegeben. (Archivbild)

Chur - Der im Februar geschossene Bär M13 kehrt zurück ins Südtal Puschlav, wo er erlegt wurde. Der tote Bär wird dem Museo Poschiavino in Poschiavo als Geschenk überlassen. M13 ist der zweite eingewanderte Bär, der als Präparat in einem Museum landet.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BärenBären
Das aus Oberitalien eingewanderte Bärenmännchen soll im Museo Poschiavino als Präparat ausgestellt werden «und einen Beitrag zu einer sachlichen Diskussion zum Thema Bären leisten», wie die Bündner Regierung am Donnerstag mitteilte. M13 wird auf ein Gesuch des Museums hin ins Puschlav gebracht.

Der Braunbär war Anfang April letzten Jahres in Graubünden eingewandert. Ab Juli durchstreifte er vorwiegend das südliche Puschlav. Der Bär wurde jedoch immer mehr zum Sicherheitsrisiko für Menschen, weshalb er als Risikobär eingestuft und am 19. Februar dieses Jahres bei Miralago am Südzipfel des Puschlaversees erlegt wurde.

JJ3 ist in Chur ausgestellt

Inzwischen hat das Bündner Naturmuseum in Chur den Kadaver des Braunbären biometrisch erfasst, die Skelettteile entnommen und die Haut des Bären vorpräpariert.

M13 ist der zweite aus dem Süden eingewanderte Braunbär, der in Graubünden geschossen wurde, weil er zum Risiko für den Menschen geworden war. Das gleiche Schicksal ereilte Mitte April 2008 das Bärenmännchen JJ3.

Das Wildtier hatte den Winterschlaf ebenfalls in Graubünden verbracht und nach dem Erwachen zu oft Nahrung in bewohnten Gebieten gesucht. JJ3 wird im Bündner Naturmuseum in Chur dem Publikum als Präparat gezeigt. Geschossen worden war er in der Region Thusis.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gestützt auf einen Entscheid der ... mehr lesen
Bär M13, im September 2012 fotografert vom Wildhüter/Fischereiaufseher Livio Costa.
«Es kann nicht sein, dass wir streng geschützte Bären töten, nur weil wir unsere Hausaufgaben nicht machen.»
Chur - Der WWF Schweiz, der Schweizer Tierschutz und Pro Natura sind entsetzt und enttäuscht über den Abschuss des Bären M13 in Graubünden. mehr lesen
Chur - Vertreter von Bund und Kanton Graubünden haben am Mittwoch in Chur die Notwendigkeit der Tötung des Bären M13 erklärt. Der Braunbär war intern schon letzten November als Risikobär eingestuft worden. Dem Abschuss damals entzog er sich durch den Winterschlaf. mehr lesen  13

Bären

Diverse Produkte passend zum Thema
DVD - Tiere
ABENTEUER ZOO - DUBLIN - DVD - Tiere
Regisseur: Hiltrud Jäschke - Genre/Thema: Tiere; Tier- & Zoogeschichte ...
16.-
DVD - Tiere
DAS GROSSE KINDER-TIERQUIZ - ALLES ÜBER EISBÄREN - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Kinder; Interaktive Disc; Lebensräume; Eis & Schne ...
23.-
DVD - Tiere
DER KLEINE PANDA - TAGEBUCH EINES BÄRENKINDES - DVD - Tiere
Regisseur: Tadashi Mori - Genre/Thema: Tiere - Der kleine Panda - Tage ...
20.-
Filmplakate
BROTHER BEAR - Filmplakate
Vorankündigungsplakat, A. Blaise, B. Walker, BÄRENBRÜDER, Breite 68 cm ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Bären" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das ... mehr lesen  
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die ... mehr lesen  
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 3°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten