Accola und Co. - neuer Anlauf über Regionalverband?
publiziert: Freitag, 29. Apr 2005 / 15:37 Uhr

Der finanzielle Engpass von Swiss-Ski hat auch Auswirkungen auf die Einteilung der alpinen Kader.

Paul Accola weiss noch nicht, ob oder wie er seine Karriere fortsetzen will.
Paul Accola weiss noch nicht, ob oder wie er seine Karriere fortsetzen will.
Dieses umfasst 16 Athletinnen und Athleten weniger als in der Saison 2004/05. Zu den Zurückgestuften gehört auch der Weltcup-Senior Paul Accola.

Noch hat der 38-jährige Davoser keinen Entscheid gefällt, ob und wie er seine Karriere fortsetzen und eine Qualifikation für seine sechsten Olympischen Spiele anstreben will. Er ist, wie Urs Imboden, Beni Hofer, Rolf von Weissenfluh, Michael Weyermann, Daniel Züger, Corinne Imlig (nach zweijähriger Verletzungspause) und Tanja Pieren an den Regionalverband "zurückgegeben" worden. Sie alle haben die Chance, sich nach klar definierten Leistungskriterien über den Europacup wieder für Weltcup-Einsätze zu qualifizieren.

Den umgekehrten Weg von unten nach oben machten Didier Défago und Jürg Grünenfelder, die vom B- bzw. A-Kader in die Nationalmannschaft zurückkehrten. Neben ihnen gehören noch Didier Cuche, Tobias Grünenfelder, Ambrosi Hoffmann, Bruno Kernen und Silvan Zurbriggen dem Nationalteam an. Bei den Frauen haben nur noch Sylviane Berthod und Nadia Styger den Nati-Status. Fränzi Aufdenblatten wurde ins A-Kader relegiert, in das Carmen Casanova -- direkt aus dem C-Kader -- aufstieg. Die 25-jährige Bündnerin machte wie Jürg Grünenfelder den grössten Sprung über zwei Leistungsstufen hinweg. Im A-Kader verbleibt Sonja Nef, die erst nach den ersten Trainingskursen definitiv über ihre sportliche Zukunft entscheiden will.

Neu ins B-Kader stiegen Marianne Abderhalden, Rabea Grand und Karin Hess sowie Michael Bonetti, Beat Feuz, Carlo Janka und Ralf Kreuzer auf. Patrick Küng wurde wie Aita Camastral, Jacqueline Hangl, Jessica Pünchera, Monika Wenger und Tamara Wolf (halbe Saison verletzt) ins C-Kader relegiert.

Ihre Karriere beendet haben Sämi Perren, Fabian Fanger und Erika Dicht, die wegen Rückenproblemen in den letzten zwei Wintern keine Rennen mehr bestreiten konnte.

Die alpine Kadereinteilung für die Olympiasaison:

Männer. Nationalmannschaft: Didier Cuche (Jahrgang 74, Chasseral/bisher NM), Didier Défago (77, Morgins, A), Jürg Grünenfelder (74, Elm, B), Tobias Grünenfelder (77, Elm, NM), Ambrosi Hoffmann (77, Davos, NM), Bruno Kernen (72, Wimmis, NM), Silvan Zurbriggen (81, Mattmark, NM).

A-Kader: Franco Cavegn (71, Vella, A), Konrad Hari (78, Adelboden, B).

B-Kader: Daniel Albrecht (83, Fiesch, B), Marc Berthod (83, St. Moritz, B), Michael Bonetti (82, Andermatt, C), Olivier Brand (80, Genf, B), Grégoire Farquet (83, Le Châble), B), Raphael Fässler (85, Stoos, B), Beat Feuz (87, Schangnau, C), Marc Gini (84, Bivio, B), Carlo Janka (86, Obersaxen, C), Ralf Kreuzer (83, Visperterminen, C), Bernhard Matti (81, Turbach-Bissen, B), Michael Zahnd (81, Samstagern, B), Cornel Züger (81, Altendorf, B).

C-Kader: Mauro Caviezel (88, Beverin, IRO), Dimitri Cuche (85, Chasseral, C), Stéphane de Siebenthal (86, Rougemont, C), Manuel Fässler (85, Stoos, C), Beat Gafner (86, Erlenbach, IRM), Marc Gisin (88, Engelberg, IRM), Werner Inglin (85, Rothenthurm, C), Yoan Jaquet (88, Vudallaz Epagny, IRM), Lukas Karlen (88, Habkern, IRW), Patrick Küng (83, Mürtschen, B), Cristian Locher, 86, Aeschi, IRM), Pascal Oesch (86, Oberlangenegg, C), Ami Oreiller (87, Verbier, IRW), Sandro Viletta (86, Samnaun, C), Markus Vogel (84, Beckenried, C).

Rücktritte: Daniel Défago (80, Morgins, B), Fabian Fanger (81, Schwendi-Langis, C), Sämi Perren (80, Zermatt, B), Philippe Käslin (81, Pontresina, B) und Christian Wyss (85, Unterbach, C).

Zurück an Regionalverband: Paul Accola (67, Davos, A), Beni Hofer (78, Davos, B), Urs Imboden (75, Scuol, B), Rolf von Weissenfluh (77, Innertkirchen, B), Michael Weyermann (80, Bern, B), Daniel Züger (79, Klosters, B). -- Mathias Briker (81, Bürglen, C), Curdin Fasser (83, Klosters, C), Manuel Gamper (83, Chur, C), Flavio Godenzi (84, Pontresina, C), Vitus Lüönd (84, Sattel, C), Jonas Russi (85, Andermatt, C), Jan Seiler (83, Naters, C), Moreno Testorelli (86, Celerina, C), Jan Urfer (82, Belp, C).

Frauen. Nationalmannschaft: Sylviane Berthod (77, Nendaz, NM), Nadia Styger (78, Sattel, NM).

A-Kader: Fränzi Aufdenblatten (81, Zermatt, NM), Catherine Borghi (76, Les Diablerets, A), Carmen Casanova (76, Vella, C), Tamara Müller (77, Unterägeri, A), Sonja Nef (72, Grub-Eggersriet, A), Marlies Oester (76, Adelboden, A), Fabienne Suter (85, Sattel, A).

B-Kader: Marianne Abderhalden (86, Alt St. Johann, C), Ella Alpiger (79, RG Churfirsten, B), Martina Bühler (86, Savognin, B), Monika Dumermuth (77, Unterlangenegg, A), Sandra Gini (82, Bivio, B), Dominique Gisin (85, Engelberg, IRM), Miriam Gmür (86, Amden, B), Rabea Grand (84, Albinen Torrent, C), Karin Hess (83, Bannalp, C), Nadia Kamer (86, Schwyz, B), Martina Schild (81, Grindelwald, B), Cornelia Städler (82, Zernez, IRO), Eliane Volken (82, Sedrun, B).

C-Kader: Aline Bonjour (85, Le Chamois, C), Pascale Berthod (87, St. Moritz, IRO), Aïta Camastral (83, Pontresina, B), Andrea Dettling (87, Altendorf, IRM), Kathrin Fuhrer (88, Elm, C), Esther Good (87, Walenstadt, IRO), Jacqueline Hangl (85, Samnaun, B), Celina Hangl (89, Samnaun, IRO), Cheryl Kreyenbühl (87, Ulisbach, C), Nadia Loretz (85, Bristen, C), Javine Métrailler (86, Nendaz, IRW), Jessina Pünchera (82, Pontresina, B), Nicole Ryffel (86, Chur, C), Bettina Tall (88, Samedan, IRO), Monika Wenger (84, Monthey, B), Tamara Wolf (85, St. Moritz, B).

Rücktritte: Erika Dicht (81, Davos, B). -- Tamara Bircher (84, Adelboden, C), Christine Schoeb (83, Gams, C).

Zurück an Regionalverband: Corinne Imlig (79, Schwyz, B), Tanja Pieren (78, Adelboden, B). -- Sabine Briand (84, Albinen Torrent, C), Tanya Bühler (83, Engelberg, C), Valentina Flütsch (85, St. Antönien, C), Christine Jöhr (86, Unterlangenegg, C), Irene Kallen (87, Frutigen, C), Iris Lüscher (87, Villars-sur-Ollon, C).

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten