Im Antwerpener Hafen
Acht Tonnen Kokain in Antwerpen entdeckt
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 21:51 Uhr
Spektakulärer Kokainfund im Antwerpener Hafen
Spektakulärer Kokainfund im Antwerpener Hafen

Antwerpen - Acht Tonnen Kokain haben die belgischen Behörden im Hafen von Antwerpen entdeckt. Bei den knapp 7000 Paketen handle sich um die grösste jemals gefundene Menge in Belgien und den Niederlanden und die zweitgrösste in Europa, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Die Behörden machten den spektakulären Fund am Montag, enthüllten ihn aber erst am Freitag.

Um weiteren Ganoven auf die Spur zu kommen, liessen die Fahnder den Kokain-Container zunächst noch bis nach Rotterdam weiterreisen. Dort schlugen ihre niederländischen Kollegen zu: Sie verhafteten einen 46-jährigen Belgier und vier Männer aus Rotterdam. Den Grossteil der Ladung hatten die Beamten aber schon in Belgien entfernt.

Der Drogencontainer war auf dem Weg von Ecuador in die Niederlande. Die Schmuggler hatten die illegale Fracht unter 20'000 Kilogramm Bananen verborgen, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP meldete. Im Gegensatz zum Kokain finden die Früchte nach der Aktion noch Abnehmer: Sie gehen an den Rotterdamer Zoo.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Schwer Abhängigen hilft die Einnahme des Hormons Cortisol nicht.
Schwer Abhängigen hilft die Einnahme des ...
Cortisol hilft  Basel - Typisch an der Sucht ist das starke Verlangen nach dem entsprechenden Suchtmittel wie Nikotin, Alkohol oder anderen Drogen. Das Stresshormon Cortisol kann dieses Verlangen dämpfen, wie eine Studie von Basler Forschenden aufzeigt. 
Flughafen Zürich  Die Kantonspolizei Zürich hat am ...
In diesem Schnee-Höschen wurde das Koks geschmuggelt.
Mehr als 1,8 Tonnen  Panama-Stadt - Sicherheitskräfte haben in Panama über 1,8 Tonnen Kokain sichergestellt. ...  
Skandal  London - Wegen eines Skandals um Drogen und Prostituierte steht der stellvertretende ...
Titel Forum Teaser
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 6°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 24°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 18°C 25°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten