Anschlag auf Tiananmen-Platz
Acht mutmassliche Attentäter in China angeklagt
publiziert: Samstag, 31. Mai 2014 / 21:40 Uhr
Bei dem Anschlag waren auf dem Tiananmen-Platz fünf Menschen getötet worden. (Symbolbild)
Bei dem Anschlag waren auf dem Tiananmen-Platz fünf Menschen getötet worden. (Symbolbild)

Peking - China hat Anklage gegen acht Verdächtige erhoben, die für einen Terroranschlag in Peking 2013 verantwortlich sein sollen. Ihnen wird vorgeworfen, den Anschlag auf Touristen und Polizisten am Kaiserpalast organisiert und geleitet zu haben.

7 Meldungen im Zusammenhang
Sie seien Teil einer Terrorgruppe, teilte das Gericht in Ürümqi in der Region Xinjiang am Samstag mit. Ein Todesurteil ist möglich. Fünf Menschen waren im Oktober getötet und 40 verletzt worden, als ein Geländewagen in die Menschenmenge raste und in Flammen aufging.

Zu den Toten gehörten die drei Insassen des Autos, darunter ein 33-Jähriger Uigure, den die Polizei als Haupttäter ansieht. Er solle erzürnt gewesen sein, dass ein Jahr zuvor die Polizei die Moschee in seinem Dorf in Xinjiang bei einer Razzia beschädigt habe, hiess es in einem Bericht des US-amerikanischen Senders Radio Free Asia (RFA).

Wenige Tage nach dem Anschlag hatte die chinesische Polizei fünf Verdächtige gefasst. Sie gestanden, den 33-Jährigen gekannt und einen Anschlag geplant zu haben, und gehören nun zu den Angeklagten.

In Xingjiang sorgt der tiefe Konflikt zwischen dem muslimischen Turkvolk der Uiguren und den Han-Chinesen immer wieder für blutige Anschläge. Uiguren dürfen nur eingeschränkt ihre Religion ausüben. Viele fühlen sich unterdrückt. Umgekehrt wirft die Regierung uigurischen Gruppen Separatismus und Terrorismus vor.

 

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Achtens Asien Im Kampf gegen Terrorismus fühlt ... mehr lesen
China Daily: «Was um Himmels Willen sind die Grenzen zwischen Respekt für Religionen und der Pressefreiheit?
«Mao Bibel»: Heute in China womöglich seltener als die echte Bibel?
Achtens Asien Welches ist das am häufigsten ... mehr lesen
Mao im «wilden Westen» Chinas: Statue von Mao Zedong in Kashgar.
Achtens Asien Nach dem Attentat auf einen belebten Markt in Urumqi hat die Chinesische Regierung landesweit eine harte ... mehr lesen
Peking - Nach dem tödlichen Zwischenfall auf dem Platz des Himmlischen Friedens ... mehr lesen 1
Ein Geländewagen war am Montag vor der Verbotenen Stadt in eine Menschenmenge gerast und in Flammen aufgegangen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein Geländewagen war vor dem Porträt des früheren Partei- und Staatschefs Mao Tsetung in Flammen aufgegangen.(Archivbild)
Peking - Die chinesischen Behörden haben den Zwischenfall mit einem brennenden Geländewagen auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking im Nachhinein als ... mehr lesen
Peking - Auf dem Tiananmen-Platz in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen   1
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten