US-Rechtsstreit
Actelion nimmt Rückstellungen vor
publiziert: Mittwoch, 29. Jun 2011 / 09:11 Uhr
Actelion bereitet sich auf den Prozess vor.
Actelion bereitet sich auf den Prozess vor.

Allschwil BL - Die Biotechnologie-Firma Actelion wappnet sich gegen eine drohende Strafzahlung in den USA. Weil das US-Gericht sein Urteil im Streit zwischen Actelion und dem japanischen Konkurrenten Asahi Kasei noch nicht gefällt hat, nimmt Actelion im zweiten Quartal 2011 Rückstellungen in Höhe von 577 Mio. Dollar vor.

6 Meldungen im Zusammenhang
Diese Summe von 577 Mio. Dollar sprachen Geschworene an einem US-Gericht Anfang Mai 2011 dem japanischen Unternehmen als Entschädigung zu. Die Geschworenen am Gericht im Bundesstaat Kalifornien kamen zum Schluss, dass Actelion Vertragsbruch begangen hatte.

Nun ist noch das abschliessende Urteil des US-Gerichts erforderlich. Actelion hatte einen Antrag gestellt und darin unter anderem gefordert, dass die Schadenersatzsumme deutlich reduziert wird.

Weil das Urteil am 28. Juni noch nicht gefallen sei, nehme Actelion die Rückstellungen vor, heisst es in der Mitteilung. Actelion bekräftigte seine Haltung, dass das Urteil der Geschworenen nicht die Faktenlage widerspiegle. Das Unternehmen werde Rekurs einlegen und rechne sich dabei gute Chancen aus.

Vermutlich weniger Betriebsgewinn

Sollte die Strafe wie von den Geschworenen gefordert 577 Mio. Dollar betragen, werde Actelion nach der Rechnungslegungsnorm US GAAP im Geschäftsjahr 2011 einen operativen Verlust machen.

In dem nicht nach US GAAP berechneten Betriebsgewinn (EBIT) werden die Folgen des Rechtsstreits gemäss Actelion nicht berücksichtigt. Dieser EBIT werde aber wegen des starken Frankens 2011 voraussichtlich tiefer ausfallen als im Vorjahr.

Streit um Medikament

Der schweizerisch-japanische Streit geht auf eine Klage zurück, die Asahi im November 2008 in den USA eingereicht hatte. Das japanische Unternehmen beschuldigt Actelion, Vertragsbruch begangen zu haben.

Konkret geht es um ein Lizenzabkommen zwischen Asahi und der Actelion-Tochter CoTherix. Diese hatte für Asahi den Wirkstoff Fasudil, der ein Medikament gegen Lungenbluthochdruck werden sollte, entwickelt. Ein entsprechendes Abkommen hatte Actelion 2007 nach der Übernahme von CoTherix aber aufgelöst, um das eigene Konkurrenzprodukt nicht zu gefährden.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Allschwil BL - Das Baselbieter Pharmaunternehmen Actelion hat ein horribles Geschäftsjahr hinter sich. Unter dem Strich steht ein Verlust von 146,3 Mio. Franken nach einem Gewinn von 390,6 Mio. Fr. im Vorjahr. mehr lesen 
Allschwil BL - Die Umsatzentwicklung des Pharma- und Biotechnologiekonzerns Actelions wird geprägt von anhaltendem Preisdruck, verschärftem Wettbewerb und negativen Wechselkurseinflüssen. Der Umsatz ging in den ersten neun Monaten um 6 Prozent auf 1,29 Mrd. Fr. zurück. mehr lesen 
Konzernchef Jean-Paul Clozel wurde bestätigt.
Basel - Im Machtkampf beim ... mehr lesen
Allschwil BL - Der Biochtech-Konzern ... mehr lesen
Actelion respektiert die Entscheidung des Gerichts.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Allschwil BL - Das Biotechunternehmen Actelion hat im ersten Quartal trotz starken Frankens seinen Umsatz um 5 Prozent auf 528,2 Mio. Franken gesteigert. Rund drei Viertel des Umsatzes stammten vom Kassenschlagermedikament Tracleer, dessen Verkäufe in Lokalwährungen gerechnet um 10 Prozent zunahmen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten