Action für den Amazonas
publiziert: Samstag, 24. Mai 2008 / 10:04 Uhr

Engagiere dich mit StudiSurf.ch und WWF für den Amazonas und gewinne tolle Preise!

Engagierte Menschen führen ihre eigene Spenden-Aktion für den Amazonas durch
Engagierte Menschen führen ihre eigene Spenden-Aktion für den Amazonas durch
Der Regenwald im Amazonasbecken ist nicht nur der grösste Regenwaldblock der Erde, sondern auch eine der artenreichsten Regionen der Welt. Durch das dichte Blätterwerk schlängelt sich der Amazonas als einer der grössten Flüsse unseres Planeten. Er bildet ein Flussbecken, welches rund 15 bis 20 Prozent des weltweiten Süsswassers in den Atlantik ableitet.

Noch ist der Amazonas-Regenwald mehrheitlich intakt. Doch der Druck nimmt zu: immer mehr Waldfläche verschwindet für Strassen, Dämme, Holzhandel und Landwirtschaft; alleine in Brasilien ist es pro Minute eine Waldfläche von rund fünf Fussballfeldern. Somit geht nicht nur ein Paradies und Lebensraum für seltene Tierarten, sondern auch ein wichtiger Stabilisator für das Weltklima und ein weites Feld unerforschten Wissens für immer verloren.

Die WWF-Kampagne MyAction for the Amazon erlaubt jedem, sofort etwas für den Amazonas zu tun: Engagierte Menschen führen ihre eigene Spenden-Aktion zu Gunsten des Amazonas-Regenwaldes durch.

Studisurf.ch möchte diese Aktion unterstützen und lanciert deshalb gemeinsam mit WWF einen neuen Wettbewerb: Wer findet die beste StudiAction? Als Preise winken Open-Air Tickets, WWF-Hausbesuche und vieles mehr!

Führe auch du eine tolle Studi-Aktion durch und gewinne mit ein wenig Glück super Preise. Melde deine Aktion direkt bei wwf.ch/myaction und gib das Stichwort «studisurf2008» im Eingabefeld «Keywords» ein. Nur Ideen-Eingaben mit dem Stichwort «studisurf2008» nehmen am Wettbewerb teil. Deine Aktion sollte bis zum Einsendeschluss am 3. Juli durchgeführt sein.

Zu gewinnen gibt’s Tagespässe für das Gurten-Open-Air und vieles mehr!

(studisurf.ch)

Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene Xia.
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene ...
In einem Graduiertenprojekt für Maschinenbau am MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte ein Team um die Medienwissenschaftlerin Charlene Xia ein Projekt zur Vorhersage und Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten in der Aquakultur. Das Team konzentrierte sich dabei insbesondere auf Algenfarmen. mehr lesen 
Bern - Innosuisse hat 2021 die neue Flagship Initiative lanciert. Mit dieser Förderinitiative will die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung systemischen Innovationen, die für aktuelle wirtschaftliche ... mehr lesen
Das gesamte Förderbudget für die drei- bis fünfjährigen Projekte beträgt 57,7 Millionen Schweizer Franken.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben ... mehr lesen  
Publinews Viele Menschen freuen sich auf den Sommer und schöne warme Tage, an denen man zum Beispiel auch zu Hause im Garten das schöne Wetter geniessen kann. Allerdings empfinden viele Leute zu viel Sonne wiederum eher als unangenehm. Aus diesem Grund gibt es vielfach den Wunsch auf der Terrasse zumindest einen schattigen Bereich zu haben. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Bern 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten