Tom Lüthi Siebter
Aegerter fehlt weniger als eine Sekunde zum Podest
publiziert: Sonntag, 10. Apr 2016 / 22:28 Uhr
Dominique Aegerter.
Dominique Aegerter.

Die Schweizer Moto2-Fahrer Dominique Aegerter (4. Platz) und Tom Lüthi (7.) können in Austin, Texas, ihre guten Startpositionen nicht zu Podestplätzen im Rennen ummünzen. Der Sieg geht an Alex Rins.

Aegerter, von Position 4 gestartet, verpasste seine erste Top-3-Platzierung der Saison nur knapp. Der 25-jährige Berner musste sich in einer Fünfer-Verfolgergruppe dem letztlich drittklassierten Moto2-Weltmeister Johann Zarco aus Frankreich um weniger als eine Sekunde geschlagen geben. Der Spanier Alex Rins, der seinen elften GP-Sieg holte, und der Brite Sam Lowes hatten sich im dritten von 18 Saisonrennen schon früh von der Konkurrenz abgesetzt.

Lüthi war von Position 5 ins Rennen gegangen. Bis fünf Runden vor Schluss lag er an dritter Stelle, ehe er noch um vier Positionen zurückfiel und sich wie zuletzt in Argentinien nur als Siebenter klassierte. Dadurch musste der 125er-Weltmeister von 2005, der den Saisonauftakt in Katar gewonnen hatte, auch die Führung in der Gesamtwertung abgeben. Lüthi ist mit nun 43 Punkten nur noch Vierter hinter Lowes (47), Rins (46) und Zarco (45). Aegerter (35) liegt im WM-Klassement nach wie vor an fünfter Stelle.

Ohne WM-Punkte blieben am Sonntag in Austin die zwei weiteren Schweizer in der Moto2-Kategorie. Der Zürcher Jesko Raffin erreichte mit über 45 Sekunden Rückstand auf Sieger Rins den 21. Rang. Der Freiburger Robin Mulhauser wurde früh von einem Konkurrenten zu Fall gebracht und musste das Rennen aufgeben.

Seit der Premiere der MotoGP auf der Rennstrecke in Austin im Jahr 2013 gab es in der Königsklasse keinen anderen Sieger als Marc Marquez. Auch heuer fuhr der 23-jährige Spanier im US-Bundesstaat Texas ungefährdet zum Sieg, seinem zweiten in dieser Saison und dem 52. in seiner GP-Karriere. Marquez (Honda) triumphierte mit über sechs Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo (Yamaha). Dritter wurde der Italiener Andrea Iannone (Ducati). In der WM-Wertung vergrösserte Marquez seinen Vorsprung deutlich. Mit nun 66 Punkten liegt der Katalane bereits 21 Zähler vor Lorenzo.

Der Sieg in der Moto3-Klasse ging an den Italiener Romano Fenati (KTM).

Austin, Texas (USA). Grand Prix von Amerika. MotoGP (21 Runden à 5,513 km/115,773 km): 1. Marc Marquez (ESP), Honda, 43:57,945. 2. Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 6,107 zurück. 3. Andrea Iannone (ITA), Ducati, 10,947. 4. Maverick Viñales (ESP), Suzuki, 18,422. 5. Aleix Espargaro (ESP), Suzuki, 20,711. 6. Scott Redding (GBR), Ducati, 28,961. - 20 Fahrer gestartet, 17 klassiert. - Ausgeschieden: Valentino Rossi (ITA), Yamaha, Dani Pedrosa (ESP), Honda, und Andrea Dovizioso (ITA), Ducati.

WM-Stand (3/18): 1. Marquez 66. 2. Lorenzo 45. 3. Rossi 33. 4. Pol Espargaro (ESP), Yamaha, 28. 5. Pedrosa 27. 6. Hector Barbera (ESP), Ducati, 25.

Moto2 (19 Runden/104,747 km): 1. Alex Rins (ESP), Kalex, 41:22,174. 2. Sam Lowes (GBR), Kalex, 2,091. 3. Johann Zarco (FRA), Kalex, 7,737. 4. Dominique Aegerter (SUI), Kalex, 8,646. 5. Jonas Folger (GER), Kalex, 8,791. 6. Simone Corsi (ITA), Speed Up, 11,083. 7. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 11,278. Ferner: 21. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 45,206. - 28 Fahrer gestartet, 24 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Robin Mulhauser (SUI), Kalex.

WM-Stand (3/18): 1. Lowes 47. 2. Rins 46. 3. Zarco 45. 4. Lüthi 43. 5. Aegerter 35. 6. Folger 27.

Moto3 (18 Runden/99,234 km): 1. Romano Fenati (ITA), KTM, 41:14,868. 2. Jorge Navarro (ESP), Honda, 6,612. 3. Brad Binder (RSA), KTM, 10,535. - 33 Fahrer gestartet, 26 klassiert.

WM-Stand (3/18): 1. Binder 52. 2. Navarro 49. 3. Fenati 38.

Nächstes Rennen: Grand Prix von Spanien in Jerez de la Frontera am 24. April 2016

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in ... mehr lesen
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in Mugello als Zwölfter der bestklassierte Schweizer in der Moto2-Klasse. Der Emmentaler büsst 0,359 ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten