Zur Landung in Zypern gezwungen
Ägypter entführt mit Bombenattrappe am Bauch Flugzeug nach Zypern
publiziert: Dienstag, 29. Mrz 2016 / 09:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Mrz 2016 / 00:14 Uhr

Nikosia - Die Entführung eines ägyptischen Passagierflugzeuges ist ohne Blutvergiessen beendet worden. Nach einem stundenlangen Nervenkrieg ergab sich der Entführer auf Zypern. Was ihn antrieb, blieb vorerst unklar.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das Flugzeug der Gesellschaft Egyptair sollte am Dienstagmorgen von Alexandria nach Kairo fliegen. Der Entführer zwang die Piloten dannl, die Maschine nach Zypern zu fliegen und in der Hafenstadt Larnaka zu landen.

An Bord waren nach Angaben des ägyptischen Luftfahrtministeriums 55 Passagiere - unter ihnen mehrere Ausländer - sowie 15 Besatzungsmitglieder. Zeitweise war von 81 Passagieren die Rede. Schon kurz nach der Landung in Zypern liess der Entführer einen Grossteil der vorwiegend ägyptischen Passagiere frei.

Kidnapper ergab sich

Ab Mittag waren noch drei Passagiere und vier Crewmitglieder in der Gewalt des Entführers. Vier von ihnen konnten die Maschine kurz vor der Aufgabe des Entführers verlassen - ein Mann kletterte dabei spektakulär aus einem Cockpitfenster und seilte sich von dort ab.

Sicherheitskräfte nahmen den Ägypter schliesslich nach sechsstündiger Geiselnahme fest. Der Mann verliess das Flugzeug und ging mit erhobenen Händen über die Piste in Richtung zweier Anti-Terror-Polizisten.

Nach Angaben des ägyptischen Luftfahrtministeriums hatte der Mann mit der Detonation eines Sprengstoffgürtels gedroht. Nach dem Ende der Entführung wurde laut Polizei aber weder beim Entführer noch im Flugzeug Sprengstoff gefunden worden. Gemäss dem zyprischen Aussenminister Ioannis Kassoulides trug der Mann eine Bombenattrappe um den Bauch.

Kein terroristischer Hintergrund

Unklarheit herrschte bis zuletzt über die genauen Motive des Entführers. "Die Entführung hatte keinen terroristischen Hintergrund", sagte Zyperns Präsident Nikos Anastasiades im Fernsehen.

Der zyprische Regierungssprecher Nikos Christodoulides sagte: "In den ersten drei Stunden der Verhandlungen erklärte der Entführer, er wolle einen Umschlag mit einem Brief an seine Ex-Frau übergeben." Dann habe er auch einige andere Forderungen gestellt. Diese habe er ebenfalls in seinem Brief niedergeschrieben. Erst nach dessen Übersetzung werde man mehr über die Motive des Mannes wissen.

Zyprischen Medien zufolge verlangte der Entführer ausser einem Gespräch mit seiner Ex-Frau - einer Zyprerin, mit der er gemeinsame Kinder habe - auch die Freilassung oppositioneller Frauen aus ägyptischen Gefängnissen.

Nach Angaben von Aussenminister Kassoulides forderte der Ägypter ferner die Betankung des Flugzeugs und einen anschliessenden Weiterflug nach Istanbul. "Wir haben dies ausgeschlossen. Dann hat er sich ergeben", sagte der Minister.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nikosia - Die zyprische Ex-Frau des ägyptischen Flugzeugentführers ist dem Eindruck entgegengetreten, es habe sich um ... mehr lesen
Sie habe ihn als 18-Jährige auf Zypern kennengelernt, damals sei er 26 Jahre alt gewesen.  (Symbolbild)
Der Ägypter hatte am Dienstag einen Airbus A320 der Fluggesellschaft EgyptAir entführt.
Larnaka - Nach der Entführung einer ägyptischen Passagiermaschine sitzt der mutmassliche Täter in Zypern in Untersuchungshaft. Ägypten fordert die Auslieferung des Mannes. mehr lesen
Nikosia - Die Entführung eines ägyptischen Passagierflugzeugs nach Zypern ist ohne Blutvergiessen beendet worden. Der ... mehr lesen
Der Airbus der Fluglinie EgyptAir war am Dienstagmorgen auf einem Inlandflug von Alexandria nach Kairo entführt und zum Flug nach Larnaka gezwungen worden.(Archivbild)
Ursprünglich befanden sich 81 Personen an Bord der Maschine, die von Alexandria nach Kairo fliegen sollte. (Symbolbild)
Nikosia - Der Entführer, der am Dienstagmorgen eine EgyptAir-Maschine zum Flug nach Larnaka in Zypern gezwungen hat, hat ... mehr lesen
Nikosia - In dem nach Zypern entführten Airbus der ägyptischen Fluggesellschaft Egyptair befinden sich offenbar noch vier ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Militärflugzeuge seien mittlerweile wieder gelandet. (Symbolbild)
Nikosia - Israel hat Luftwaffen-Jets wegen des entführten ägyptischen Flugzeugs aufsteigen lassen. Damit sollte sichergestellt werden, dass die entführte ägyptische Passagiermaschine nicht in den israelischen ... mehr lesen
Der Prozess gegen Air-France-Mitarbeiter hat begonnen.
Nach Attacke  Bobigny - Die Bilder von flüchtenden Air-France-Spitzenmanagern in zerrissenen Hemden gingen um die Welt - wegen der Attacke im vergangenen Herbst hat jetzt der Prozess gegen Mitarbeiter der französischen Airline begonnen. 
Mit Stöcken und Steinen  Calais - Bei einer Massenschlägerei im Flüchtlingscamp von Calais sind 40 Menschen verletzt worden. Etwa 200 bis 300 ...   1
Andreas Kyriacou Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den ... mehr lesen  
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Titel Forum Teaser
Der 65-jährige Autofahrer erlitt tödliche Verletzungen.
Unglücksfälle Tödlicher Verkehrsunfall auf der Umfahrung Liestal Auf der Umfahrung Liestal (Kantonale ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter möglich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten