Älteste Luzernerin mit 109 Jahren gestorben
publiziert: Donnerstag, 3. Aug 2000 / 10:36 Uhr

Luzern - Die älteste Luzernerin - und möglicherweise die älteste Schweizerin - ist am vergangenen Montag gestorben. Schwester Frieda Schöpf von der St. Anna-Schwestern-Gemeinschaft wäre am kommenden 17. November 110 Jahre alt geworden.

Frieda Schöpf wurde 1890 in Basel geboren. 1920 trat sie der katholischen St. Anna-Schwestern-Gemeinschaft bei. Von 1923 bis 1941 arbeitete sie in einem Kinderheim in Pringy FR, von 1941 bis 1964 in der Klinik Ste. Anne in Freiburg. Danach kehrte sie nach Luzern zurück, wo sie in der Klinik St. Anna arbeitete.
Mitschwestern schilderten Lisa Schöpf als eine äusserst vive Person. Noch im hohen Alter habe sie Arbeiten übernommen und am Empfang der Klinik ausgeholfen. Seit ungefähr einem Jahr hatte sie allerdings mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

(klei/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Wegen des Unfalls musste die Autobahnausfahrt während rund drei Stunden gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die Autobahnausfahrt ...
Schwer verletzt  Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am Mittwochvormittag in Kleinandelfingen (Gemeindegebiet Andelfingen) eine Automobilistin schwer verletzt worden. 
Polen  Slubice/Frankfurt (Oder) - Der weltweit grössten virtuellen Enzyklopädie Wikipedia ist ein Denkmal ...  
Die Skulptur gilt als erstes Denkmal für das Internetlexikon weltweit und steht nicht weit entfernt vom Übergang zur deutschen Schwesterstadt Frankfurt (Oder). (Symbolbild)
Wikipedia belegt einige Computer im US-Kongress mit Sperre Washington - Die Änderungen, die von Computern im US-Kongress auf Wikipedia vorgenommen ...
Wikipedia - auf der ganzen Welt holen sich hier die Menschen ihre Informationen.
Das Rathaus der Stadt Iguala wurde von Demonstranten angezündet. (Symbolbild)
Mexiko  Iguala - Fast einen Monat nach dem Verschwinden von Dutzenden Studenten in Mexiko haben ...  
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Autobahnausfahrt während rund drei Stunden gesperrt werden.
Unglücksfälle Selbstunfall auf der A4 bei Kleinandelfingen Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten